Presseberichte

Milchviehbetrieb für Top Leistungen und Tierwohl im Stall ausgezeichnet

Lingemann GbR von Familie Lüttmann überzeugt mit besten Leistungen / Fütterung mit Fokus auf die Transitphase / Tägliche Tierkontrolle als Erfolgsfaktor / Preisverleihung parallel zur Grünen Woche 2019 in Berlin


Der Betrieb Lingemann GbR von Familie Lüttmann aus dem niedersächsischen Löningen ist parallel zur Grünen Woche 2019 in Berlin für seine herausragenden Leistungen in der Milchviehhaltung als Agroscoop-Champion in der Sparte Rind ausgezeichnet worden. Der von Petra Lüttmann geführte Milchviehbetrieb melkt seine etwa 180 Milchkühe mit drei Melkrobotern der Marke Lely und konnte sich im bundesweiten Vergleich von den anderen Betrieben, die das Beratungstool agroscoop des Futtermittelherstellers ForFarmers nutzen, klar absetzen. Wesentliche Kriterien für diese Auszeichnung war die beste Jahresmilchleistung bei guter Tiergesundheit: Im Durchschnitt der Herde ergab die Milchkontrolle im Jahr 2018 mit 12.250 kg Milch bei 3,97 % Fett und 3,46 % Eiweiß pro Kuh und Jahr herausragende Leistungen. Auch die Lebensnutzungsdauer der Kühe, die aktuell auf dem Betrieb bei durchschnittlich 45.000 kg Milch liegt, und der gute Gesundheitszustand der Herde zeichnen den Betrieb aus. Neben der täglichen Tierkontrolle legt die Betriebsinhaberin ein besonderes Augenmerk auf die Transitphase.

Das für ForFarmers Kunden kostenlose Tool agroscoop dient in erster Linie zur Analyse betrieblicher Daten und einer darauf aufbauenden gezielten Beratung. Als interaktives und IT-basiertes Tool ermöglicht agroscoop nicht nur die klare Definition von Messgrößen und Zielen, die erreicht werden sollen, sondern auch die entsprechende Kontrolle der Ergebnisse. Damit können die teilnehmenden Landwirte in Abstimmung mit ihren Fachberatern mögliche Schwachstellen frühzeitig identifizieren und pro-aktiv angehen. Mit diesem Angebot leistet ForFarmers einen Beitrag zu gesünderen Tieren, zu einer verbesserten Effizienz und damit insgesamt zu einem Mehrwert für die Betriebe. Gleichzeitig ermöglicht agroscoop aber auch einen Vergleich der teilnehmenden Betriebe untereinander – und ist damit die Basis für den jetzt bereits zum dritten Mal von ForFarmers verliehenen Preis für die Spitzenleistungen von Praxisbetrieben.

Die Auswahl der jeweiligen Champions in den Sektoren Rind, Schwein und Geflügel (Hähnchenmast und Legehennen) erfolgt im direkten Vergleich der Betriebsdaten. „Wir gratulieren Petra und Bernd Lüttmann sehr herzlich zu dieser Auszeichnung! Uns ist wichtig, dass dabei nicht nur die erzielten Leistungen gewürdigt werden, sondern zugleich auch Aspekte wie Tierwohl und Tiergesundheit sowie sichere Arbeitsbedingungen und Effizienz angemessene Berücksichtigung finden. Wir freuen uns, dass wir solche Kunden beraten dürfen – und dass wir Berater haben, die unseren Kunden dabei helfen, die Besten ihrer Branche zu werden“, so Nicole Wiegmann von ForFarmers.


Unternehmensprofil ForFarmers Langförden GmbH
ForFarmers Langförden GmbH bietet komplette und innovative Futterlösungen für die konventionelle und ökologische Landwirtschaft. Mit seiner Mission “For the Future of Farming” setzt ForFarmers sich für die Kontinuität von landwirtschaftlichen Betrieben und einen nachhaltigeren Agrarsektor ein. Dafür arbeiten die spezialisierten Berater von ForFarmers mit den Kunden gemeinsam an einem konkreten Ergebnis: einem besseren Ertrag, einem gesünderen Tierbestand und einer höheren Effizienz.

ForFarmers Langförden GmbH ist eine Tochtergesellschaft der ForFarmers N.V., die mit einem Absatz von ca. 10 Millionen Tonnen Tierfutter pro Jahr europäischer Marktführer ist. ForFarmers N.V. ist aktiv in den Niederlanden, in Belgien, Deutschland und im Vereinigten Königreich, seit Juli 2018 auch in Polen. 2017 hatte ForFarmers N.V. 2.325 Mitarbeiter und der Umsatz betrug rund € 2,2 Milliarden. Infos: www.forfarmers.de.


zum Bild:
Familie Lüttmann (Lingemann GbR), Agroscoop-Champion 2018, Rind. Foto: Robert Nobel.


Quelle:
Presseinfo ForFarmers Langförden GmbH vom 31.01.2019