Presseberichte

Gedenkfeier und Ausstellung zum Volkstrauertag am 17.11.2019

In Löningen soll am Volkstrauertag der Opfer von Gewalt und Kriegen gedacht werden. Dazu findet am Sonntag, dem 17.11.2019, um 11.30 Uhr, eine ökumenische Gedenkfeier beim Kriegerdenkmal in Löningen statt. Diese Andacht wird von Schülerinnen und Schülern des Copernicus-Gymnasiums Löningen gestaltet. Bürgermeister Marcus Willen ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich zahlreich an dieser Veranstaltung zu beteiligen.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass anschließend die Wanderausstellung „ Workuta – Zur Geschichte eines sowjetischen Straflagers“ im Rathaus besucht werden kann. Schätzungen gehen davon aus, dass in dem ehemaligen sowjetischen Lagerkomplex bis zu 500.000 Häftlinge Zwangsarbeit leisteten, darunter viele Deutsche, u. a. Horst Schüler. Er hielt seine Erlebnisse in dem Buch „Workuta überlebt“ fest und sammelte Dokumente dazu. Aus diesen Unterlagen und mit Hilfe des ehemaligen Häftlings Dr. med. Horst Hennig entstand diese Wanderausstellung. Sie zeigt exemplarisch das Leben und Leiden in einem Straflager, wie es auch heute noch nahezu unbekannt ist.


Ansprechpartner:
Stadt Löningen
Stefan Beumker
Lindenallee 1
49624 Löningen
Telefon: 0 54 32/94 10-40
Telefax: 0 54 32/94 10-36
E-Mail: stefanbeumker@loeningen.de
Internet: www.loeningen.de