Presseberichte

Was man zum neuen Mobilitätssystem „moobil+“ wissen muss

System startet im Landkreis Cloppenburg am 01.04.2020 / Infoveranstaltung in Löningen am 26.03.2020


Der Landkreis Cloppenburg hat für das neue Mobilitätssystem „moobil+“ grünes Licht für den Betrieb der neuen Buslinien bekommen. Die nötigen Konzessionen sind von der Landesnahverkehrsgesellschaft an die Verkehrsunternehmen ausgestellt worden. Somit besteht zum 01.04.2020 auch eine Beförderungspflicht. Das neue System kann „Fahrt aufnehmen“.

Was für Tarifzonen gibt es?
Für die Verkehrsverbindungen werden Tarifzonen gebildet. Dabei entspricht das Gebiet einer Stadt oder Gemeinde jeweils einer Tarifzone. Der Fahrpreis für die Fahrten mit den neuen Bussen wird nach der Anzahl der bei einer Verbindung befahrenen Tarifzonen berechnet. Die Preisstufe für die Fahrpreise ist gleich der Anzahl der befahrenen Tarifzonen.

Was kostet eine Fahrt im Klartext?
Der Grundpreis bei einer Einzelfahrkarte eines Erwachsenen beträgt 2 Euro in der Preisstufe 1. Dies entspricht eine Fahrt im Stadt- bzw. Gemeindegebiet. Ein Beispiel: Für die Fahrt von Cloppenburg nach Molbergen kommt eine Tarifzone dazu. Der Fahrpreis beträgt somit 3 Euro.

Wie funktioniert das System?
Die Busse fahren innerhalb ihres Stadt- und Gemeindegebietes im Zweistundentakt einen festen Linienweg ab. Von diesen kann abgewichen werden, wenn sich ein Fahrgast eine Stunde vorher per App oder Telefon bei der Mobilitätszentrale meldet. Diese organisiert dann, dass ein Bus die von ihm gewählte Bedarfshaltestelle ansteuert. Über 500 solcher Haltestelle sind im Kreisgebiet verteilt, um sämtliche Bauernschaften und Streusiedlungen an ihren Kernort anzubinden.

Wo befinden sich die neuen Haltestellen?
Informationen können bei der Mobilitätszentrale erfragt werden. Sie ist nach Betriebsaufnahme ab dem 23.03.2020 erreichbar unter Telefon 0800-3030 20 1.

Wie sind die neuen Busse ausgestattet?
Die Busse werden über acht Sitzplätze, W-Lan und Klimaanlage verfügen und sind barrierefrei zugänglich.

Wann geht es los?
Das Mobilitätssystem moobil+ mit 14 neuen Bussen nimmt dann ab dem 01.04.2020 in allen Städten und Gemeinden des Landkreises seinen Betrieb auf. Ein besonderer Vorteil liegt darin, dass sich die beiden Landkreise Cloppenburg und Vechta unter dem Dach des Oldenburger Münsterlandes darauf verständigt haben, dass auch die Busse im Landkreis Cloppenburg unter der Marke „moobil+“ fahren werden.

Sind Informationsveranstaltungen geplant?
Damit alle Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises bereits vor dem 01.04.2020 ihre neuen Mobilitätsmöglichkeiten kennen und wissen, wie sie die Busse für sich am besten ordern und bezahlen können, wird es in den nächsten Wochen in allen Städten und Gemeinden des Landkreises Informationsveranstaltungen geben, zu der alle Interessierten ganz herzlich eingeladen sind.


Die Termine der Veranstaltungen wie folgt:

  • 26. Februar: Lindern
  • 02. März: Lastrup
  • 05. März: Friesoythe
  • 10. März: Bösel
  • 12. März: Essen
  • 16: März: Barßel
  • 16: März: Cappeln
  • 18. März: Cloppenburg
  • 19. März: Molbergen
  • 23. März: Saterland
  • 25. März: Emstek
  • 26. März: Garrel
  • 26. März: Löningen - um 19.00 Uhr, im Forum Hasetal, Ringstraße 2, 49624 Löningen


zum Bild:
Der erste Bus des neuen Mobilitätssystems „moobil+“ ist in dieser Woche fertiggestellt worden. Foto: agenturwerk/Lukas von Handorf.


Quelle:
Presseinfo Landkreis Cloppenburg.