Presseberichte

Löninger Freibad kostenlos nutzbar

Einlass nur nach Anmeldung für zwei Stunden und ohne Wellengänge


Einige Wochen später als gewohnt öffnet das Löninger Wellenfreibad am morgigen Freitag seine Tore. Es sei schön, dass mit der kurzfristigen Anordnung des Landes in den von Einschränkungen gekennzeichneten Corona-Zeiten doch noch so etwas wie eine Badesaison zustande komme, freut sich der Bäderleiter Ludger Mathlage.

Die Einschränkungen, die nötig seien, um das vorgeschriebene umfangreiche Hygienekonzept umsetzen zu können, seien aber erheblich. Wegen der vielen Angebots-Abstriche, die vor allem die zeitliche Befristung auf zwei Stunden betrifft, haben sich die Verantwortlichen in der Stadtverwaltung in Absprache mit den Ratsfraktionen entschlossen, in dieser Saison keinen Eintritt zu erheben.

Größte Einschränkung: Die vor allem bei den Kindern und Jugendlichen beliebten Wellengänge wird es nicht geben, da während der großen Wasserbewegungen der vorgeschriebene Abstand im Nichtschwimmerbecken nicht gewährleistet werden könne, so Mathlage. Nicht genutzt werden dürfen ebenfalls die Duschen im Inneren und die Sprungtürme. Geduscht werden muss draußen kalt.

Zudemist nur ein zweistündiger Aufenthalt erlaubt, so dass es zwischen 10 und 12 Uhr, 12.30 und 14.30 Uhr, 15 bis 17 Uhr und 17.30 bis 19.30 Uhr insgesamt wegen der notwendigen Reinigungspausen vier Schichten gibt. Pro Durchgang dürfen, orientiert an den zur Verfügung stehenden Wasserflächen, 130 Personen auf das Gelände.

Zum Schwimmen und Nutzen des gepflegten Außenbereichs ist außerdem eine Online-Anmeldung für den jeweiligen Tag und die jeweilige Schicht unter der Adresse baeder-loeningen.de notwendig, die beim Einlass in irgendeiner Form entweder als Ausdruck oder auf dem Handy nachgewiesen werden muss. Ob im Laufe des Sommers noch weitere Lockerungen, sprich Angebote möglich seien, müsse abgewartet werden, erklärte Bürgermeister Marcus Willen: „Wir fahren hier auf Sicht“.


zum Bild:
Öffnet morgen: 130 Personen dürfen das Löninger Freibad ohne Wellengänge für zwei Stunden nutzen. Zudem ist eine Anmeldung im Internet unter baeder-loeningen.de notwendig. Foto: Willi Siemer.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 04.06.2020.