Presseberichte

Kinderprogramm kommt richtig gut an

FERIENAKTIONEN - 29 Veranstaltungen in Löningen über die Bühne gebracht

LÖNINGEN. (EB) Trotz der Corona-Umstände haben die Löninger alle 29 Ferienaktionen in den Sommerferien über die Bühne gebracht. Die erhöhten Infektionszahlen gerade in Löningen lassen jedoch solide Planungen für ein Herbstferienprogramm nicht zu.

Die Orga-Leitung des Stadtjugendrings Löningen (SJRL) lobt die Veranstalter der Aktionen aus dem Sommerprogramm. Hatten doch alle Ausrichter einen Hygieneplan aufgestellt und auf dieser Grundlage eine Durchführbarkeit der Aktionen realisiert. „Unter diesen ungewöhnlichen Bedingungen bedanken wir uns für alle Löninger Kinder und Jugendlichen für den Mut und das Engagement der Verantwortlichen“, so Hendrik Willoh und Martin Richter vom SJRL. Als Lohn für die Veranstalter haben die Aktionen eine ausgezeichnete Nachfrage erfahren, wobei die meisten Aktionen sogar ausgebucht gewesen sind, informieren beide weiter.

Auch wenn Vieles möglich gemacht werden konnte, wurde wegen Corona von vornherein auf verschiedene Klassiker verzichtet, wie etwa das Brotbacken des Heimatvereins, die Bootsfahrt auf der Hase oder Busfahren zum Tier- und Freizeitpark Thüle oder zum Nettebad.

Die erstmals als digitale Angebote veranstalteten Rallyes „Löninger Geschichtsdetektive“ und „Natur pur“ wurden sehr gut angenommen. Bei den Kreativwettbewerben (Tanz und Foto) war eine Zurückhaltung wahrnehmbar. Hier hätten sich die Verantwortlichen eine etwas größere Beteiligung gewünscht. Wegen des aktuellen Infektionsgeschehens sind einige noch ausstehende Preisverleihungen verschoben worden, die allerdings so schnell wie möglich nachgeholt werden sollen.

„Die aktuelle Allgemeinverfügung des Landkreises und die unsichere Entwicklung des Corona-Geschehens vor Ort haben uns veranlasst, die weiteren Pläne für ein Herbstferienprogramm auf Eis zu legen“, bedauert das Orga-Team. Mit dem Verzicht wollen die Verantwortlichen die potenziellen Veranstalter gar nicht erst in Zugzwang setzen und den besonderen Risiken für Veranstalter wie Teilnehmer Rechnung tragen.

Gleichwohl ist die Vorfreude auf das nächste Jahr schon da – die ersten Gruppen haben ihre Beteiligung für 2021 angekündigt. Zuversicht besteht im SJRL, dass dann die Pandemie abgeklungen sein wird und wieder eine breite Palette an Aktionen angeboten werden kann.

Zum Foto: DER FERIENPASS IN LÖNINGEN KONNTE IN DEN SOMMERFERIEN NOCH VERANSTALTET WERDEN. BILD: MARTIN RICHTER

Quelle: Nordwest-Zeitung vom 30.09.2020