Presseberichte

Ferienbetreuung muss leider abgesagt werden

Infektionsrisiko in Löningen ist zurzeit zu hoch

Löningen (mt). In Löningen muss die Herbstferienbetreuung ausfallen. Das teilen die Stadt und das Leinerstift mit. Grund ist die Corona-Situation im Stadtgebiet. Die Entscheidung sei nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises gefallen, sagt Jugendpflegerin Marika Schadwinkel. „Das Risiko für die Kinder und die Betreuer, sich anzustecken, ist zurzeit zu groß, um das Angebot ruhigen Gewissens stattfinden zu lassen.“ Während die Kinder im Schulalltag in festen Lerngruppen zusammen sind, könnten diese Strukturen während der Ferienbetreuung nicht fest eingehalten werden. „Dort würden Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassen und auch teilweise aus anderen Schulen aufeinandertreffen“, erklärt Marika Schadwinkel.

Die Sozialpädagogin hat bereits mit der Planung und Organisation begonnen. Mit im Boot waren die Stadt Löningen sowie Mara Laumann und das Team ehrenamtlicher Gruppenleiter. In den Sommerferien hatten die Aktiven gute Erfahrungen mit der Einhaltung der Hygieneschutzmaßnahmen gesammelt. Sie hätten auch im Herbst angewendet werden sollen. Verschwendet sei die Vorbereitungsarbeit aber nicht, sagt Schadwinkel. „Die angefangenen Planungen können im nächsten Jahr aufgegriffen werden“ IndenOsterferien2021soll nämlich wieder eine Betreuung stattfinden.

Info: Für Rückfragen steht Marika Schadwinkel unter Telefon 05432/655 (01525/6461439) m.schadwinkel@leinerstift.de

Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 05.10.2020