Presseberichte

Corona: Mehr Genesene als positive Testergebnisse

COVID-19 - Landkreis Cloppenburg zählt 227 aktuelle Corona-Fälle – Im Landkreis Vechta 100 Infizierte

Von Mareike Wübben Und Reiner Kramer

Im Kreis Cloppenburg wurden acht Neuinfektionen gemeldet, im Landkreis Vechta kommt am Montag nur ein positiver Corona-Test hinzu. Nun werden neue Ergebnisse aus einem betroffenen Altenheim erwartet.

CLOPPENBURG/VECHTA. Die Ausbreitung des Coronavirus verliert im Oldenburger Münsterland glücklicherweise etwas an Dynamik. Im Kreis Cloppenburg wurden acht Neuinfektionen gemeldet, im Landkreis Vechta kommt am Montag nur ein positiver Corona-Tests zur Statistik hinzu. Die Zahlen im Einzelnen:

Kreis Cloppenburg

Acht neue positive Corona-Testergebnisse und zeitgleich zwölf Genesene – das ist der Stand der Covid-19-Infektionszahlen am Montag, 13.30 Uhr, im Landkreis Cloppenburg. Die Gesamtzahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis Cloppenburg ist bis Montag, 13.30 Uhr, auf 688 gestiegen. Da die Gesamtzahl auch um eine Person nach unten korrigiert werden musste, zählt der Landkreis aktuell 227 Corona-Fälle.

Insgesamt gelten 460 Erkrankte inzwischen als genesen, fünf Menschen werden momentan stationär behandelt. 482 Einwohner des Landkreis Cloppenburg haben Quarantäne verordnet bekommen, insgesamt 3124 Mal hat der Landkreis diese Maßnahme seit dem Ausbruch der Pandemie angeordnet.

Bis Montagmittag wurden im Corona-Testcenter 38 Abstriche genommen. 2874 Untersuchungen wurden dort seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie insgesamt vorgenommen. „Hotspot“ bleibt weiterhin die Kreisstadt Cloppenburg. Hier sind 53 Menschen nachweislich mit Covid-19 infiziert, in Löningen sind es inzwischen nur noch 45 (- sieben im Vergleich zu Sonntag). In der Kreisstadt sind außerdem die meisten Menschen in Quarantäne: 100 Personen dürfen sich nur noch in den eigenen vier Wänden aufhalten, in Löningen ist „nur“ in 70 Fällen Quarantäne angeordnet worden.

Landkreis Vechta

Im Landkreis Vechta gibt es eine weitere Covid-19-Infektion. Das gab die Kreisverwaltung am Montagabend bekannt. Aktuell infiziert sind im Landkreis Vechta 100 Personen: Vechta 54, Lohne 16, Steinfeld 5, jeweils vier in Visbek, Goldenstedt, Neuenkirchen-Vörden, Dinklage und Bakum sowie drei in Holdorf und zwei in Damme.

Der Inzidenzwert, der das Infektionsgeschehen über die vergangenen sieben Tage pro 100 000 Bewohner widerspiegelt, für den Kreis Vechta liegt laut Kreisangaben derzeit bei 56,65.

Derzeit befinden sich drei infizierte Personen in stationärer Behandlung.

Insgesamt gibt es im Kreisgebiet 740 bestätigte Corona-Infektionen. Die Anzahl der Genesenen bleibt unverändert bei 624 Personen. Die Anzahl der Personen in Quarantäne steigt um 18 Personen auf 746. Die Quarantäne verlassen konnten seit Beginn der Pandemie insgesamt 3348 Personen – vier Personen konnten seit Sonntag die Quarantäne verlassen.

Am Montag wurden sämtliche Bewohner und Mitarbeiter der St. Hedwig-Stiftung in Vechta erneut vom Gesundheitsamt auf das Corona-Virus getestet. Die Testergebnisse werden im Laufe des Dienstagvormittags erwartet. Das war eine Konsequenz aus dem dortigen Ausbruch: Am Freitag hatten sich 31 Bewohner und 19 Pflegekräfte infiziert – am Wochenende waren zwei Bewohner mit Vorerkrankungen gestorben. Insgesamt sind seit Ausbruch der Pandemie im Kreis Vechta 15 Personen an Covid-19 verstorben.

Zur Grafik: DER STAND DER CORONA-INFEKTIONSZAHLEN IM LANDKREIS CLOPPENBURG BILD: RICARDA PINZKE

Quelle: Nordwest-Zeitung vom 06.10.2020