Presseberichte

Kreis meldet weiteren Todesfall

Corona-Zahlen steigen erneut an / Zurzeit 950 Infektionen


Kreis Cloppenburg (her/ber) - Einen weiteren Todesfall sowie 73 neue positive Corona-Testergebnisse hat die Kreisverwaltung gestern gemeldet. Demgegenüber stehen 62 Menschen, die als genesen gelten. Somit liegt die Zahl der aktuellen Infektionen bei 950.

Wie die Kreisbehörde am Dienstag weiter mitteilte, handelt es sich bei der Verstorbenen um eine 79-jährige Frau aus Cloppenburg. 13 Infizierte werden zurzeit stationär im Krankenhaus behandelt, zusätzlich befinden sich 1975 Personen in Quarantäne.

Die Stadt Cloppenburg bleibt mit 321 aktiven Fällen der Hotspot im Kreis. Hier verzeichnete das Gesundheitsamt am Dienstag 19 der 73 neuen Infektionen. Die Gemeinde Emstek belegt mit derzeit 112 Fällen (+zwei Neuinfektionen) den zweiten Rang. Nach der Kreisstadt verzeichnet den größten Anstieg die Gemeinde Garrel mit 14 weiteren Fällen. Hier gibt es mittlerweile 100 aktive Fälle.

Die Gesamtzahl aller nachgewiesenen Fälle seit Beginn der Pandemie steigt damit auf 2278. Unter den Neuinfektionen sind auch Bewohnerinnen und Mitarbeiter des St. Leo-Stifts in Essen und des Altenwohn- und Pflegeheims Edith Stolte in Bösel. Derweil hat sich Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) angekündigt, er will sich am Mittwoch einen Blick über die Lage im Kreis Cloppenburg verschaffen.

Unter den aktiven Infektionen sind auch Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte. Durch die Hygienekonzepte sei jedoch verhindert worden, dass die Schulen in eine abwechselnde Beschulung von Klassengruppen wechseln mussten. Die Neuinfektionen an Schulen werden aktuell durch das Gesundheitsamt ausgewertet.

Der Landkreis wies darauf hin, Kinder nicht in die Schule oder den Kindergarten zu schicken, wenn Elternteile positiv getestet wurden, die Kinder aber deshalb noch nicht in Quarantäne gesetzt worden sind.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 04.11.2020.