Presseberichte

Kreis beklagt 42. Covid-19-Todesopfer

79 neue Fälle – Gleichzeitig 53 Genesungen – Zahl der aktuell Infizierten klettert auf 1095

von Carsten Mensing und Mareike Wübben


79 neue positive Testergebnisse aus elf der 13 Städte und Gemeinden im Landkreis Cloppenburg haben der Kreisverwaltung bis Donnerstag, 13.30 Uhr, vorgelegen. Da gleichzeitig 53 Genesungen registriert wurden, stieg die Zahl der aktuellen Coronafälle auf 1095. Die Gesamtzahl der bislang positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liege derzeit bei 4207, teilte die Kreisverwaltung mit.

Die Lage

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100 000 Einwohner von 200,4 für den Landkreis Cloppenburg errechnet. Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben gemeldet, dass 26 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, fünf von ihnen auf der Intensivstation.

Im Landkreis Cloppenburg ist ein 79-jähriger Mann aus Emstek im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. „Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen des Verstorbenen“, erklärt Landrat Johann Wimberg (CDU). Damit gibt es seit Beginn der Corona-Pandemie insgesamt 42 Covid-19-assoziierte Todesfälle im Landkreis Cloppenburg.

Die Schwerpunkte

Verschiedene Senioren- und Pflegeeinrichtungen bildeten am Donnerstag den Schwerpunkt des aktuellen Infektionsgeschehens. Unter den Neuinfizierten sind zehn Mitarbeiter und 13 Bewohner des Seniorenstifts St. Franziskus Molbergen, zwei Mitarbeiter und ein Bewohner des St.-Elisabeth-Stifts Lastrup, ein Mitarbeiter und eine Bewohnerin des Altenzentrums St. Franziskus Löningen sowie eine Mitarbeiterin des St.-Pius-Stifts Cloppenburg.

Freistellung

Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport (MI) hat am Mittwoch aufgrund des akuten Bedarfs einer schnellstmöglichen Massenimpfung gegen das Corona-Virus „ein außergewöhnliches Ereignis von landesweiter Tragweite nach dem Niedersächsischen Katastrophenschutzgesetz“ festgestellt. Dafür müssen Arbeitgeber ehrenamtliche Helfer, die im Katastrophenschutz tätig sind, freistellen – und auch für den zur „Wiederherstellung ihrer Arbeits- oder Dienstfähigkeit notwendigen Zeitraum“ danach.

Trauerfeier aufgelöst

Eine private Trauerfeier mit 15 Trauergästen ist am Mittwoch in der Cloppenburger Adlerstraße aufgelöst worden. Die Polizei ging nach einem Hinweis dem Verdacht auf eine größere Personengruppe an der Anschrift nach. Die 15 Menschen stammten aus unterschiedlichen Haushalten. Ein 26-jähriger Verantwortlicher, der in dem Haus gemeldet ist, zeigte sich einsichtig und löste die Trauerfeier auf. Die festgestellten Personen entfernten sich anschließend. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.


zum Bild:
Die Corona-Lage am Donnerstag, 13.30 Uhr, im Kreis Cloppenburg. Foto: Pinzke.


Quelle:
Nordwest-Zeitung vom 04.12.2020.