Presseberichte

91- und 92-Jährige sterben mit einer Covid-19-Infektion

Pandemie Todesopfer aus Lastrup – Acht neue positive Tests – Aktuell 1040 Corona-Fälle im Landkreis

von Mareike Wübben


Zwei weitere Todesfälle meldet der Landkreis Cloppenburg am Montag: Eine 91-Jährige und eine 92-Jährige aus Lastrup sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Landrat Johann Wimberg (CDU) sprach den Angehörigen sein aufrichtiges Beileid aus.

Entwicklung

Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist bis Montag, 13.30 Uhr, auf 1040 gesunken. Es liegen insgesamt acht neue positive Testergebnisse vor. Darunter sind auch Fälle aus dem Bereich der Grundschule Beverbruch und der Oberschule Garrel. Die Betroffenen befanden sich schon in Quarantäne. Gleichzeitig wurden 76 Genesungen registriert. Die Zahl der insgesamt positiv getesteten Personen liegt bei 4318.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet behandeln 25 Corona-Infizierte, fünf von ihnen auf der Intensivstation. Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100 000 Einwohner von 181 für den Landkreis Cloppenburg errechnet.

Keine Entwarnung

Angesichts der gesunkenen 7-Tagesinzidenz warnte Landrat Wimberg vor verfrühter Euphorie. Es sei durchaus erfreulich, dass die Inzidenz unter 200 gesunken sei, doch die Entwicklung sei noch nicht stabil und belastbar genug. Es komme weiterhin ganz entscheidend auf die Einhaltung aller Regeln an. Erst wenn die Zahlen bis Weihnachten tendenziell weiter spürbar nach unten gingen, könne man vielleicht von einer Trendwende sprechen, so Wimberg. Der Kreis habe aktuell die wohl strengsten Corona-Verfügungen in Niedersachsen. Daran werde sich auch kurzfristig nichts ändern. Wimberg rief die Bevölkerung einmal mehr zur Einhaltung aller Maßnahmen und Regeln auf und bat um Verständnis für die Situation. Das was man nun in Bayern plane, sei mit Ausnahme der Ausgangssperre im Landkreis Cloppenburg im Wesentlichen seit einiger Zeit schon Realität, so Wimberg.


zum Bild:
Die Corona-Lage im Kreis Cloppenburg am Montag um 13.30 Uhr. Foto: Mediengrafikschmiede/Astrid Brüning.


Quelle:
Nordwest-Zeitung vom 08.12.2020.