Presseberichte

Gütesiegel für Gutenberg-Schule

Aktionsgemeinschaft „Startklar für den Beruf“ würdigt Engagement


Um weitere fünf Jahre hat die Aktionsgemeinschaft „Startklar für den Beruf“ ihr vor drei Jahren der Löninger Gutenberg-Schule verliehenes Gütesiegel für diesen Bereich verlängert. Der Leiter der auf Weser-Ems-Ebene tätigen Arbeitsgemeinschaft, Rudolf Thobe, überreichte Schulleiterin Anne Berning und ihren wichtigsten Mitstreiterinnen das Schild als sichtbares Zeichen dieses Zertifikats. Landrat Johann Wimberg ist Vorsitzender der regionalen Jury. Die AG ist eine Initiative der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer in der Region Weser-Ems und der zuständigen Landesschulbehörde.

Zu den Anforderungen, die erfüllt werden müssten, um dieses Gütesiegel als Qualitätsmerkmal in der Vorbereitung von jungen Menschen auf einen Beruf zu erhalten, gehören nach Thobes Angaben eine rund 40-seitige Dokumentation und ein Berufsbildungskonzept. Darin müssten die jeweiligen Leuchtturmprojekte, die Informationen und Konzepte dargestellt werden sowie auch die Zusammenarbeit mit den Eltern und den Betrieben erläutert werden.

Um dieses Gütesiegel bewerben sich nach seinen Angaben Haupt,- Real- und Oberschulen sowie Gymnasien. Weiteres Ziel der Arbeit derAGsei Transparenz und Information, damit möglichst viele Schüler von guten Ideen und Ansätzen profitierten, so der Leiter.

Die Berufsorientierung nicht nur in den letzten beiden Jahren an der Hauptschule sei von jeher eine starke und wichtige Säule der Arbeit, erläuterte Rektorin Anne Berning. Dies sei in Zusammenarbeit mit den Eltern nicht nur Aufgabe der Klassen- und Fachlehrer, sondern der ganzen Schule. Weitere Voraussetzung für einen guten Übergang ins Berufsleben sei die Kooperation mit den örtlichen Betrieben, vor allem bei den Praktika um die Neigungen und Stärken der Schüler zu erkennen.


zum oberen Bild:
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 18.12.2020.


zum zweiten Bild:
Freude über erneutes Gütesiegel: Der Leiter der Aktionsgemeinschaft auf Weser-Ems-Ebene, Rudolf Thobe, überreicht die Auszeichnung an Rektorin Anne Berning (links) sowie die Schulsozialarbeiterin Heike Kuhlmann (rechts) und die Fachleiterin Wirtschaft, Veronika Weß. Foto: Willi Siemer.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 18.12.2020.