Presseberichte

Im Südkreis wird weiter geimpft

Am Dienstag soll es 1000 neue Impfdosen für den Landkreis Cloppenburg geben. Die Impfung der Ü-80-Senioren wird in der kommenden Woche in Lindern, Cappeln und Löningen fortgesetzt.

Carsten Mensing

KREIS CLOPPENBURG. Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist bis Freitag, 13.30 Uhr, auf 383 gestiegen. Es lägen insgesamt 71 neue positive Testergebnisse aus zehn der 13 Städte und Gemeinden vor, gleichzeitig seien 69 Genesungen registriert worden, teilte die Kreisverwaltung mit. Die Gesamtzahl der seit März 2020 positiv Getesteten liegt bei 6601.

Die vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt gemeldete 7-Tagesinzidenz pro 100 000 Einwohner ist am Freitag nicht korrekt gewesen, da die Meldekette aus dem Kreishaus unterbrochen war. Die drei Kliniken im Kreisgebiet behandeln 22 Corona-Infizierte stationär, zehn von ihnen auf der Intensivstation.

100 Todesopfer

Eine 77-jährige Emstekerin ist im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. „Wir sprechen den Angehörigen unsere herzliche Anteilnahme aus“, erklärte Landrat Johann Wimberg. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es 100 Covid-19-assoziierte Todesfälle im Landkreis.

Die Infektionsschwerpunkte am Freitag bildeten die Gemeinde Emstek und die Stadt Löningen. Dem Gesundheitsamt wurden vom Seniorenzentrum Haus St. Margaretha Emstek 18 positive Coronafälle – 15 Bewohner und drei Mitarbeiter – gemeldet. Bei einer Reihentestung waren 172 Personen abgestrichen worden.

Bei einer Reihentestung in einer Kindereinrichtung in Essen wurden 34 Abstriche vorgenommen. Zehn Kinder wurden dabei positiv getestet. Für alle Kinder und das Personal wurde eine Quarantäne vom Gesundheitsamt angeordnet.

Impfstoff am Dienstag

1000 Erstimpfungen von Biontech werden am Dienstag, 9. Februar, in den Landkreis Cloppenburg geliefert. Das teilt das Niedersächsische Sozialministerium mit. Bis Ende März soll der Landkreis weitere 6000 Impfdosen von Biontech und 200 Impfdosen von Moderna für Erstimpfungen erhalten. Nach einer dreiwöchigen Lieferunterbrechung kann es nun mit den Erstimpfungen weitergehen.

Der Landkreis beabsichtigt, bis Ende März alle angemeldeten Impfwilligen über 80 Jahre in den Städten und Gemeinden zu impfen. „Die Maßnahmen zur Vorbereitung der nächsten Impfungen sind bereits mit Hochdruck wieder aufgenommen worden“, so Wimberg und Erster Kreisrat Ludger Frische. Es ist beabsichtigt, die dezentralen Impfungen in Lindern, Cappeln und Löningen in der nächsten Woche durchzuführen. Die Zweitimpfungen in den 27 Alten- und Pflegeeinrichtungen im Landkreis sind am Freitag abgeschlossen worden. In der Sportschule Lastrup erfolgt am Samstag die zweite Impfung der über 80-Jährigen.

Die Polizei hat von Donnerstag, 4.30 Uhr, bis Freitag, 4.30 Uhr, in den Kreisen Cloppenburg und Vechta 23 Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln eingeleitet.

Grafik: 71 NEUE POSITIVE TESTERGEBNISSE LIEGEN IM LANDKREIS CLOPPENBURG VOR. GRAFIK: MARTINA BORRMANN

Quelle: Nordwest-Zeitung v. 09.01.2021