Presseberichte

In St. Vitus wechseln die Seelsorger

Pater Jacob von Emstek nach Löningen


Nach drei Jahren Dienst in der Kirchengemeinde St. Vitus wird Pfarrer Dr. John Orakundil mit Ablauf des Monats April Löningen verlassen und ab dem 1. Mai 2021 in den nordrhein-westfälischen Teil des Bistums Münster in die Pfarrei St. Franziskus in Duisburg wechseln.

Einen Monat später wird Pater Jacob (Vaniyapurackal Chacko), der zurzeit in Emstek St. Margaretha lebt und arbeitet, nach Löningen kommen und in die ehemalige Kaplanswohnung im Pfarrhaus einziehen.

Pater Jacob gehört mit etwa 450 anderen Priestern der Ordensgemeinschaft vom Kinde Jesu an. Sie arbeiten als Missionare in zehn Ländern der Welt , auch hier in Deutschland sowie in verschiedenen Missionen in Indien selbst.

Pater Jacob zählt zur alten Ostkirche der Thomaschristen. Sie geht auf den Apostel Thomas zurück, der das Evangelium im Jahre 52 n. Chr. nach Indien brachte. Pater Jacob ist 40 Jahre alt und wurde 2013 zum Priester geweiht. Er stammt aus dem südindischen Bundesland Kerala und ist im Kreis von zwei Brüdern aufgewachsen. Vor etwa vier Jahren ist er nach Deutschland gekommen und war zunächst im Bistum Osnabrück tätig. Seit 2019 versieht er im Bistum Münster seinen Dienst zunächst in Hude und seit dem 19. November 2020 in der Kirchengemeinde Emstek.

„Schon jetzt wünschen wir Dr. John Orakundil für seinen Neustart in Duisburg alles Gute und Gottes Segen und freuen uns mit Pater Jacob auf ein neues Gesicht in der Seelsorge“, sagt der Löninger Dechant Berthold Kerkhoff.


zum Bild:
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 09.02.2021.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 09.02.2021.