Presseberichte

51-Jähriger mit Corona gestorben

Jüngstes Todesopfer bislang kommt aus Cloppenburg – 34 neue Fälle

von Mareike Wübben


Ein 51-jähriger Cloppenburger – und damit bisher das jüngste Corona-Todesopfer im Landkreis Cloppenburg – ist nun an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Das teilte der Landkreis Cloppenburg am Donnerstag mit. „Wir betrauern heute die bislang jüngste Person, die im Landkreis Cloppenburg im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben ist. Wir sind in Gedanken bei den Angehörigen des Mannes und sprechen Ihnen unser tiefstes Mitgefühl aus“, sagte Landrat Johann Wimberg.

Insgesamt zählt der Landkreis 126 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19. Die Zahl der aktuellen Fälle ist am Donnerstag auf 304 gestiegen: Es lagen 34 neue positive Testergebnisse und 16 Genesungen vor. Die Zahl der Genesungen musste um 1 nach unten korrigiert werden. Die Gesamtzahl der bislang positiv getesteten Personen im Landkreis liegt derzeit bei 6878.

Inzidenz von 89,1

Die neuen Fälle an diesem Tag stammen aus allen Bereichen der Gesellschaft und einer Vielzahl von Branchen ohne erkennbare Häufung, teilte die Kreisverwaltung weiter mit. Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100 000 Einwohner von 89,1 für den Landkreis Cloppenburg errechnet. Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet behandeln 22 Corona-Infizierte stationär, vier von ihnen auf den Intensivstationen.

Acht Verstöße

Acht Ordnungswidrigkeitenverfahren haben Polizeibeamte nach ihren Kontrollen zwischen Mittwoch, 4.30 Uhr, und Donnerstag, 4.30 Uhr, in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta eingeleitet. Hierbei handelte es sich laut Polizei größtenteils um Verstöße gegen die Tragepflicht einer Mund-Nase-Bedeckung an Bushaltestellen und anderen öffentlichen Plätzen.


zum oberen Bild:
Bericht der Nordwest-Zeitung vom 19.02.2021.

zum zweiten Bild:
Die Ausbreitung des Corona-Virus, Stand 18. Februar. Foto: Ricarda Pinzke.


Quelle:
Nordwest-Zeitung vom 19.02.2021.