Presseberichte

Nachzügler aus Löningen werden in Essen geimpft

Über die praktizierte Impf-Solidarität der Kommunen im Alten Amt Löningen freuen sich die Löninger Verantwortlichen. Denn rund ein Dutzend „Nachzügler“, die am vergangenen Wochenende wegen gewichtiger Gründe beim ersten Corona-Schutzimpfungsterm in der Über-80-Jährigen nicht geimpft werden konnten, erhalten die Möglichkeit am Wochenende bei den Essener Nachbarn.

Es sei erfreulich, dass diese Nachbarschaftshilfe so unbürokratisch möglich sei, dankt Bürgermeister Marcus Willen seinem Amtskollegen Heiner Kreßmann. Am Samstag waren bereits die Lastruper Senioren, die auf den eigenen Terminen nicht berücksichtigt werden konnten, in Lindern in die Teilnehmerliste aufgenommen worden. „Das hätten wir natürlich auch gemacht, aber Lindern ist für die Lastruper näher“, so Willen. In einem Schreiben hat sich der Bürgermeister bei den Kolleginnen und Kollegen der Verwaltung sowie ehrenamtlichen Helfern der Rote-Kreuz-Bereitschaft und der Feuerwehr für ihren erfolgreichen Einsatz bedankt.

Als Beleg für den Erfolg der zweitägigen Impfaktion verweist er auf E-Mails und Kommentare in den sozialen Medien von Angehörigen, die ihre Eltern oder Verwandten begleitet hatten. Gelobt wird neben der Organisation auch der hilfsbereite Umgang und die ruhige Atmosphäre.


zum Bild:
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 18.02.2021.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 18.02.2021.