Presseberichte

66 neue Corona-Fälle im Kreis

Inzidenzwert steigt am Mittwoch auf 131,2 – Zwei weitere Todesfälle

von Carsten Mensing


Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist bis Mittwoch, 12 Uhr, auf 387 gestiegen. Es lägen insgesamt 66 neue positive Testergebnisse vor, gleichzeitig seien 33 Genesungen registriert worden, teilte Kreissprecher Frank Beumker am Nachmittag mit. Die Gesamtzahl der seit März vergangenen Jahres positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis liegt bei 7092.

Inzidenzwert 131,2

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100 000 Einwohner von 131,2 für den Landkreis Cloppenburg errechnet. Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 18 Corona-Infizierte stationär behandelt werden, drei von ihnen auf der Intensivstation.

Zwei weitere Tote

Im Landkreis Cloppenburg sind eine 89-jährige Emstekerin und eine 86-jährige Cloppenburgerin im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. „Den Angehörigen gilt unsere herzliche Anteilnahme”, erklärte Landrat Johann Wimberg. Seit Beginn der Corona-Pandemie gibt es insgesamt 129 Covid-19-assoziierte Todesfälle im Landkreis Cloppenburg.

Das Infektionsgeschehen am Mittwoch verteilte sich flächendeckend auf zwölf der 13 Städte und Gemeinden. Von einem Schlacht- und Zerlegebetrieb in Garrel wurden dem Gesundheitsamt drei neue positive Fälle gemeldet. In dem Betrieb werden die Mitarbeiter bis auf weiteres täglich abgestrichen. Von zwei Wohnunterkünften in Garrel liegen die Testergebnisse noch nicht vor. Die Bewohner von sieben weiteren Unterkünften werden vom Gesundheitsamt abgestrichen.

Geschehen an Schulen

Die Umgebungsuntersuchungen an der Sophie-Scholl-Schule Altenoythe waren negativ. An der Ludgeri-Schule Friesoythe wurde am Mittwoch die zweite Umgebungsuntersuchung vorgenommen. Bei diesen Proben werden Sequenzierungen auf das Vorliegen einer mutierten Variante des Virus durchgeführt.

Impfzentrum

Im Impfzentrum des Landkreises Cloppenburg beginnen derzeit die Planungen für die Impfungen der Priorität 2. Dabei werden berechtigte Gruppen vom Impfzentrum direkt angesprochen, wobei die Gruppen nach organisatorischen und medizinischen Kriterien zusammengestellt werden. Das Impfzentrum bittet deshalb zunächst von Terminanfragen für Einzelpersonen per Fax, Telefon oder E-Mail abzusehen, bis die Planungen abgeschlossen sind.

Der Landkreis Cloppenburg wird nach eigenen Angaben regelmäßig über den aktuellen Stand berichten. Auch wird bekannt geben, ab wann sich berechtigte Einzelpersonen zu Terminen anmelden können.


zum oberen Bild:
Die Corona-Lage am Mittwoch, 12 Uhr, im Kreis Cloppenburg. Foto: Ricarda Pinzke.

zum zweiten Bild:
Bericht der Nordwest-Zeitung vom 25.02.2021.


Quelle:
Nordwest-Zeitung vom 25.02.2021.