Presseberichte

Neue Fälle in Garreler Schlachtbetrieben

Zahl der aktuell Infizierten im Kreis sinkt auf 453 – Cloppenburgerin verstorben

von Reiner Kramer


Weitere Coronafälle in Schlachtbetrieben in der Gemeinde Garrel meldete die Kreisverwaltung am Dienstagnachmittag: Mit Stand 12 Uhr sind fünf weitere Mitarbeiter eines Schlachtbetriebs in Garrel positiv getestet worden. Es handelt sich dabei um den Betrieb, in dem seit einer guten Woche über 70 Mitarbeiter positiv getestet worden sind – nach Informationen unserer Redaktion Böseler Goldschmaus. Dazu liegen drei positive Testergebnisse aus einem weiteren Fleischbetrieb aus der Gemeinde Garrel vor. Die Statistik weist für die Gemeinde Garrel drei weitere Corona-Infektionen aus – mit insgesamt 85 Coronafällen ist Garrel derzeit der Hotspot im Landkreis Cloppenburg.

Lage allgemein

Die Zahl der aktuellen Coronafälle im Landkreis Cloppenburg ist insgesamt bis Dienstag, 12 Uhr, auf 453 gesunken. Es liegen laut Angaben der Kreisverwaltung insgesamt 29 neue positive Testergebnisse vor. Gleichzeitig wurden 33 Genesungen registriert. Die Gesamtzahl der bislang positiv getesteten Personen im Landkreis liegt derzeit bei 7274.

An der Marienschule in Barßel ist eine Lehrkraft per Schnelltest positiv getestet worden. Fünf Personen sind bereits abgestrichen worden. Eine Klasse befindet sich in Quarantäne. Auch an der Grundschule Markhausen ist eine Lehrkraft positiv getestet worden.

Bei 860 Personen ist derzeit vom Gesundheitsamt des Landkreises eine Quarantäne angeordnet worden. 17 353 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie in Quarantäne versetzt worden.

Die drei Krankenhäuser im Kreisgebiet haben dem Landkreis Cloppenburg gemeldet, dass 19 Corona-Infizierte aktuell stationär behandelt werden, vier von ihnen auf der Intensivstation.

Inzidenzwert

Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100 000 Einwohner von 136,5 für den Landkreis Cloppenburg errechnet, nachdem der Wert am Montag noch bei 150,6 gelegen hatte. Für Sonntag hatte das Landesgesundheitsamt einen Wert von 153,5 berechnet, für vergangenen Samstag 168,1.

Weitere Verstorbene

Im Landkreis Cloppenburg ist eine weitere Person im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben. Es handelt sich dabei um eine 80-jährige Frau aus Cloppenburg. „Wir sprechen den Angehörigen in dieser schwierigen Zeit unsere Anteilnahme aus“, sagte Landrat Johann Wimberg.

Seit Ausbruch der Pandemie sind im Landkreis Cloppenburg 132 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben.

Kontrollen

Die Kontrollen der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta zur Einhaltung der geltenden Bestimmungen der niedersächsischen Corona-Verordnung führten von Montag, 1. März, 4.30 Uhr, bis Dienstag, 2. März, 4.30 Uhr, in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta zu 24 Ordnungswidrigkeitenverfahren, teilte die Polizei mit.

Einen Großteil der Verstöße stellten Zuwiderhandlungen gegen die Kontaktbeschränkungen im öffentlichen Raum sowie gegen die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung dar.


zum oberen Bild:
Bericht der Nordwest-Zeitung vom 03.03.2021.

zum zweiten Bild:
Mit 85 Infizierten ist Garrel derzeit der Hotspot im Landkreis. Foto: Ricarda Pinzke.


Quelle:
Nordwest-Zeitung vom 03.03.2021.