Presseberichte

Apotheken bieten Schnelltest

Container geht am Freitag in Betrieb / 15 Minuten Wartezeit


Löningen (gy) - Die beiden Löninger Apotheker Justus Bleß (Alte Königs-Apotheke) und Dr. Daniel Niemüller (Brunnen-Apotheke) haben sich zusammengetan und bieten ab Freitag die Durchcührung kostenloser Corona-Schnelltests an. Sie haben dafür einen Container angeschafft, der inzwischen auf dem Parkplatz hinter der Alten Königs Apotheke aufgestellt wurde. Er ist über die Tabbenstraße zu erreichen.

Ziel sei es, die Testkapazitäten in Löningen zu erhöhen, erklärt Justus Bleß. „Sie sind neben den Impfungen die wichtigste Maßnahme zur Pandemiebekämpfung.“ Ihren Container würden die Apotheker deshalb auch weiteren Partnern zur Verfügung stellen. „Je mehr getestet wird, desto besser“, bekräftigt Dr. Niemüller.

Getestet wird jeweils montags und freitags zwischen 8 und 11 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr. Die Apotheken teilen sich dabei dieSchichten. „Unsere Mitarbeiterinnen wurden entsprechend geschult“, sagt Dr. Niemüller. Der Standard-Nasentest wird innerhalb von 15 Minuten ausgewertet und soll eine größtmögliche Gewissheit über eine Ansteckung bringen. Für die Anschaffung waren die Apotheken selbst zuständig. „Wir haben uns für einen Höherwertigen entschieden“, berichtet Bleß. Abgerechnet werde anschließend mit der Kassenärztlichen Vereinigung. Die Testungen sollen im Zehn-Minuten-Takt durchgeführt werden. Telefonische Anmeldungen sind erforderlich und auch noch am Tag der Testung möglich.

Die beiden Apotheker können sich vorstellen, in dem Container irgendwann auch zu impfen. Wichtiger noch sei es, dass die Hausärzte möglichst bald Impfstoffe erhielten. „Sie sind in der Lage, den Menschen die Ängste zu nehmen“, erklärt Justus Bleß mit Blick auf die Diskussion um den Astrazeneka-Impfstoff. Sein Kollege sagt, er vermisse derzeit einen „roten Faden“ bei den Coronamaßnahmen. Beide setzen daher auf lokale Lösungen und vor allem auf die Eigenverantwortung jedes Einzelnen.

* Info:
Testtermine werden ab sofort unter Tel. 05432-92200 oder 05432-3355 vergeben. Gruppentermine sind nach Absprache möglich.


zum oberen Bild:
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 25.03.2021.

zum zweiten Bild:
Sind bereit: Justis Bleß (links) und Dr. Daniel Niemüller haben einen Testcontainer aufgebaut. Foto: gy.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 25.03.2021.