Presseberichte

SJRL plant 2021 mit einem Sommerferienprogramm

Der Vorstand des Stadtjugendrings Löningen (SJRL) ist in der Corona-Pandemie trotz der gegenwärtig nicht rosigen Lage für die Kinder- und Jugendarbeit optimistisch, das Sommerferienprogramm wieder anbieten zu können. Im Vorgriff auf Lockerungen lädt der Vorstand seine Mitglieder darüber hinaus ein, mit der Wiederaufnahme der Gruppenangebote mittels Erhebungsbogen zu hinterfragen, wie es einerseits mit der Wertschätzung gegenüber den ehrenamtlich Tätigen, andererseits mit der Attraktivität der Angebote aus Sicht der Teilnehmer bestellt ist.

„Im letzten Jahr standen wir vor einer ähnlich unklaren Situation, als es um die Frage ging, ob das Ferienprogramm im Sommer laufen kann. Tatsächlich haben die Mitglieder und weitere Interessierte viel Engagement und Mut bewiesen und zahlreiche Aktionen angeboten, so dass das Programm stattfinden konnte.“, berichtet der SJRL-Vorsitzende Martin Richter stolz über den letztjährigen Zuspruch. Tatkraft und gute Hygienekonzepte hätten letztes Jahr dazu geführt, dass von 26 Veranstaltungen nur eine Aktion der Pandemie zum Opfer fiel.

Auf ebenso viel Engagement und Mut hofft er auch in 2021. Falls aufgrund künftiger Pandemie-Entwicklungen Angebote dann zu gegebener Zeit nicht stattfinden können sollten, bekommen die Veranstalter seitens des Vorstandes vollen Rückhalt. Der SJRL lädt in diesem Sinne dazu ein, Angebote für das Ferienprogramm an die Mailadresse ferienpass@loeningen.de zu senden. Auch Fragen an das Orga-Team können unter der Adresse gestellt werden.

Nach der langen Durststrecke bei den regelmäßigen Angeboten wird es nach Ansicht des SJRL in Teilen nicht einfach sein, die ehrenamtlich Tätigen früherer Tage, wie Gruppenleiter, Trainer und Betreuer, wieder zu motivieren, sich ehrenamtlich zu engagieren. Daher sei der jetzige Zeitpunkt nach Auffassung des SJRL hervorragend, wenn sich die Vorstände diesbezüglich Gedanken machen und hinterfragen, wie es sich mit der angemessenen Wertschätzung der ehrenamtlich Tätigen verhält. Dazu wird kurzfristig an alle Mitglieder ein Muster-Erhebungsbogen übersandt, der in einem SJRL-Arbeitskreis entwickelt worden war.

Sofern Kinder- und Jugendangebote wieder aufgenommen werden können, empfiehlt der Vorstand außerdem, bei den Teilnehmenden zu fragen, ob es Interessen bzw. Vorschläge gibt, die Angebote noch besser auf deren Bedürfnisse abzustimmen. Auch dafür hat ein Arbeitskreis einen musterhaften Fragebogen entwickelt, der auf die jeweilige Zielgruppe angepasst werden könne. Dieser Bogen wird ebenfalls in Kürze zur Verfügung gestellt.

Nicht zuletzt beabsichtigt der SJRL-Vorstand, in 2020 nicht abgerufene Mittel für Sonderförderungen einzusetzen. Es sollen besondere Anreize geschaffen werden, damit bei Entspannung im Corona-Geschehen möglichst rasch wieder zu den zahlreichen Angeboten in der Kinder- und Jugendarbeit zurückgefunden wird. Darüber werden die Mitglieder in nächster Zeit gesondert informiert.


zum Bild:
Der Vorstand des Stadtjugendring Löningen hofft, dass Aktion wie „Fun und Action mit dem gelb-blauen Ball“ auch im Ferienprogramm 2021 angeboten werden können. Foto: VfL Löningen, Abt. Volleyball.


Quelle:
Presseinfo Stadtjugendring Löningen vom 06.04.2021.