Presseberichte

ADFC Fahrradklimatest: Löningen niedersachsenweit auf Platz fünf

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat im Herbst 2020 eine Online-Umfrage zur Fahrradfreundlichkeit der Kommunen im Bundesgebiet durchgeführt. Die Gruppe BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE.Niedersachsen im Rat der Stadt Löningen hat in diesem Rahmen alle Löninger gebeten, sich an der Umfrage zu beteiligen.

Ergebnis: Unter den 35 Kommunen der Größenordnung „kleiner 20.000 Einwohner“ erreichte Löningen niedersachsenweit den fünften Rang und gehört damit mit einer Gesamtwertung von 3,2 zu den fahrradfreundlichsten Städten und Gemeinden in Niedersachsen. 113 Teilnehmer aus Löningen hatten den Online-Fragebogen ausgefüllt und eingereicht.

Auf Bundesebene belegt Löningen den Rangplatz 35 von 418 Orten. Insgesamt hatte die Umfrage über 230.000 Teilnehmer in 1.024 Städten und Gemeinden und der ADFC erreichte damit einen neuen Teilnehmerrekord.

Der Löninger Ratsherr Egbert Schäpker überreichte stellvertretend für seine Gruppe das Umfrageergebnis an Löningens Bürgermeister Marcus Willen und seinen für den Bereich Radwege zuständigen Mitarbeiter Jens Flerlage. „Ich freue mich, dass wir in der Riege der Spitzenreiter sind, wir werden in Löningen weiterhin daran arbeiten, um den Fahrradverkehr in seiner Bedeutung für Klimaschutz und Gesundheit auszubauen.“, so das Stadtoberhaupt. Gleichzeitig bedankte sich Willen bei der Ratsgruppe für die Mobilisierung zur Teilnahme sowie bei allen Teilnehmern, um nunmehr die Stärken und die Schwächen für den Radverkehr in Löningen dokumentiert zu haben. „Die Denke bei zukünftigen Verkehrsplanungen in der Stadt muss vom schwächsten Verkehrsteilnehmer, also vom Fußgänger und vom Fahrradfahrer, ausgehen.“

Auch Schäpker zeigte sich bei der Übergabe der Dokumentation über den Fahrradklimatest für Löningen sehr zufrieden. „Nicht nur die gute Platzierung im Gesamtranking, sondern vor allem auch die hohe Zahl der Teilnehmer, die im Verhältnis zur Einwohnerzahl weit überdurchschnittlich ist, freut uns und wir danken allen Mitwirkenden für die Unterstützung. Radfahren in Löningen wird positiv bewertet, was wir sehr gut finden“.

Bundesweit belegt in der Löninger Größenordnung die Gemeinde Wettringen (Kreis Steinfurt) den ersten Platz. Im Landkreis Cloppenburg war Löningen die einzige gewertete teilnehmende Kommune. Städte und Gemeinden aus der näheren Nachbarschaft belegten weiter hinter liegende Plätze (Quakenbrück – Platz 95, Damme – Platz 118, Dinklage – Platz 172 und Diepholz – Platz 201).

Als besondere Stärken wurden in der Bewertung die gute Erreichbarkeit des Stadtzentrums und die Möglichkeit zum zügigen Radfahren bewertet. Im Vergleich zu ähnlichen Orten wurden die positive Werbung für das Radfahren, die für Fahrradfahrer geöffneten Einbahnstraßen in Gegenrichtung und der Spaß am Fahrradfahren insgesamt erwähnt.

Wie in anderen Städten derselben Größenordnung wurden fehlende Fahrradmitnahmemöglichkeiten im Öffentlichen Nahverkehr bemängelt. Als Problemthemen wurden zudem fehlende Falschparkerkontrollen auf Radwegen, die fahrradunfreundlichen Oberflächen von Radwegen sowie die fehlende Möglichkeit, Fahrräder auszuleihen, benannt.

Die Gruppe BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE.Niedersachsen im Rat der Stadt Löningen hatte gleichzeitig zur Umfrage des ADFC die Löninger um Anregungen und Hinweise gebeten, wie und wo man zukünftig das Fahrradfahren in Löningen noch attraktiver gestalten könne.

Schäpker zeigte sich auch hier über die erhaltenen Rückläufe sehr erfreut und hofft, dass in enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung der eine oder andere Hinweis sehr kurzfristig angefasst und realisiert werden könne.

Besonders erwähnte Schäpker die Idee einer gemeinsamen Radtour von interessierten Bürgern mit Vertretern der Verwaltung, um unmittelbar auf Schwachstellen hinzuweisen. Daneben seien vor allem konkrete Hinweise zu Schäden an verschiedenen Fahrradwegen, zu überhängenden Bäumen oder auch zu fehlenden Markierungen an Einmündungen oder Straßenkreuzungen eingegangen.

Das ADFC-Ergebnis kann im Internet unter www.fahrradklima-test.de heruntergeladen werden.


zum Bild:
Löningens Bürgermeister Marcus Willen hat gemeinsam mit dem für Fahrradwege zuständigen Mitarbeiter Jens Flerlage (von links) aus den Händen von Löningens Ratsherrn Egbert Schäpker von der Ratsgruppe BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE.Niedersachsen das Ergebnis des ADFC Fahrradklima-Tests 2020 für Löningen überreicht bekommen. Foto: Stefan Beumker.


Ansprechpartner:
Stadt Löningen
Stefan Beumker
Lindenallee 1
'49624 Löningen
Telefon: 0 54 32/94 10-40
Telefax: 0 54 32/94 10-36
E-Mail: stefanbeumker@loeningen.de
Internet: www.loeningen.de