Presseberichte

„Wir investieren hier!“ – Unternehmensgründungen im Landkreis werden gefördert

Landrat Johann Wimberg und Wirtschaftsförderer Dirk Gehrmann freuen sich auf möglichst viele Anträge und vor allem auf viele Unternehmensgründungen


Der Landkreis Cloppenburg fördert gemeinsam mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden im Rahmen der Wirtschaftsförderung auch in der neuen EU-Förderperiode von 2021-2027 die Gründung von Unternehmen. Dies hat der Kreistag Cloppenburg in seiner Sitzung im März 2021 beschlossen.

„Die neue Richtlinie „Wir investieren hier!“ gilt rückwirkend ab Jahresbeginn 2021 und wurde auf maximal 10.000 Euro pro Dauerarbeitsplatz und die Maximalfördersumme von 50.000 Euro erhöht. Jährlich stehen nun rund eine Million Euro für die Förderung und Unterstützung von Existenzgründern, jungen Firmen und Betriebsnachfolgen bei uns zur Verfügung“, erläutert Landrat Johann Wimberg.

Alle erforderlichen Informationen und Antragsformulare zur Förderrichtlinie „Wir investieren hier!“ sind auf der Interseite des Landkreises Cloppenburg unter www.lkclp.de > Wirtschaft und Gewerbe > Wirtschaftsinformationen > Existenzgründungshilfe verfügbar. Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung ist auch zukünftig für die Förderrichtlinie verantwortlich, berät Existenzgründer/innen und Interessierte über die Möglichkeiten und nimmt Anträge entgegen, die in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden bearbeitet werden.

„Wirtschaftsförderung lebt von guter Zusammenarbeit vieler Partner. Gerade bei der Existenzgründungsförderung arbeiten wir eng mit den für Gründer wichtigen Steuerberatern, Wirtschaftskammern, Banken, Arbeitsagenturen und Kommunen zusammen. Dieses Netzwerk und unsere finanzielle Förderung soll auch weiterhin optimale Unterstützung für die Gründung und die Bestandssicherung von Firmen im Landkreis Cloppenburg bieten“, betont der Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Dirk Gehrmann. „Dabei liegt uns zunehmend auch die Betriebsnachfolge am Herzen. In den nächsten Jahren steht beispielweise im Handwerk jeder vierte Betrieb im Landkreis Cloppenburg vor der Firmenübergabe, die auch große Chancen bietet.“

Die Stabsstelle Wirtschaftsförderung unterstützt seit über 20 Jahren die Entwicklung von Unternehmen finanziell. Nach Wegfall der EU-Kofinanzierung (sogenannte Regionalisierte Teilbudgets) aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Jahr 2013 wurde bereits 2014 ein Kreisförderprogramm mit dem Titel „Richtlinie des Landkreises Cloppenburg zur Förderung produktiver Investitionen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU-Richtlinie)“ aufgelegt, dass die kreiseigenen Städte und Gemeinden zu gleichen Teilen mit dem Landkreis finanzieren. Seitdem standen jährlich rund 630.000 Euro zur Unterstützung von Existenzgründungen und Betriebsnachfolgen bereit. Durchschnittlich werden vom Landkreis Cloppenburg jährlich über 40 Bewilligungen erteilt. Im Ergebnis entstehen durch die Unterstützung jährlich rund 80 bis 100 Dauerarbeitsplätze im Landkreis. Die Förderung löst damit jährlich bei den Firmen Investitionen von rund 6 bis 8 Millionen Euro aus.

Im letzten Förderzeitraum 2014-2020 wurden 427 Anträge mit einer Fördersumme von 4,41 Millionen Euro bewilligt. Mit dieser Unterstützung der öffentlichen Hand investierten die geförderten Unternehmen 61 Millionen Euro und schufen rund 600 neue Arbeitsplätze.


zum Bild:
Landrat Johann Wimberg und Wirtschaftsförderer Dirk Gehrmann freuen sich auf möglichst viele Anträge und vor allem auf viele Unternehmensgründungen. Foto: Landkreis Cloppenburg.


Quelle:
Presseinfo Landkreis Cloppenburg vom 26.04.2021.