Presseberichte

Karl-Heinz Lauscher ist Ehrenhauptmann

Löninger Schützenverein löst Beförderungs- und Ehrungsstau auf erstem regulären Treffen des Jahres auf

von Willi Siemer


Ihren Beförderungs- und Ehrungsstau durch die beiden nicht stattfindenden Schützenfeste im vergangenen und in diesem Jahr haben die Verantwortlichen des Löninger Schützenvereins von 1597 auf der ersten regulären Versammlung seit fast eineinhalb Jahren am Wochenende aufgelöst.

Als weitere Versammlungs-Termine sind in diesem Jahr eine außerordentliche Generalversammlung zur geplanten Satzungsänderung am 3. September und die ordentliche Generalversammlung am 15. Oktober geplant.

Auf dem Treffen gaben Oberst Hartmut Ruthmann und Präsident Franz-Josef Hölzen einen Überblick über den Stand der Vorbereitungen des Jubiläums-Schützenfestes zum 425-jährigen Bestehen, das am dritten Wochenende im Juli 2022 gefeiert werden soll.

Natürlich könne niemand vorhersagen, ob nach drei Jahren Abstinenz im kommenden Jahr tatsächlich wieder ein Schützenfest gefeiert werden könne. „Wir können und wollen aber nicht abwarten und nichts tun, sondern bereiten das Jubiläum mit dem Großen Zapfenstreich, einem Extra-Mitgliederabend, der Feier mit den Gastvereinen, dem Kaiserschießen und einer Chronik vor“, so Ruthmann. Für ein leicht größeres Festzelt liegen nach einem Gespräch mit der vieljährigen Festwirtsfamilie Brügging feste Zusagen vor, erläuterte Hölzen.

Normalerweise werden die Ehrungen und Beförderungen am Schützenfest-Samstag auf dem Kommers beim König vorgenommen. Da das im letzten Jahr und wegen des erneut abgesagten Festes in diesem Jahr nicht möglich ist fanden sie „nur“ auf der Versammlung vor dem Schützenfest statt.

Mit Standing Ovations verabschiedeten die rund 50 Anwesenden den bisherigen Hauptmann Karl-Heinz Lauscher. Einstimmig wählten sie den sichtlich bewegten Siebzigjährigen zum „Ehrenhauptmann!“ und stellten ihn damit in die Reihe so verdienstvoller Löninger auf diesem Posten wie seinen Vorgänger Christian „Kitti“ Purk oder Clemens Lübken. Der Handwerksmeister stammt aus einer Familie aktiver Löninger Schützen. Sein Vater, ebenfalls Handwerksmeister, engagierte sich als Vize-Präsident und leitete die Baukommission der neuen Halle in den Sechzigern. Seit seinem 16. Lebensjahr Mitglied, war Lauscher Zugführer, 15 Jahre Hauptmann und als ruhender, stets ausgleichender Pol 13 Jahre im Vorstand. Natürlich gehört die Königswürde im Jahr 2006, zur makellosen Schützen-Vita. Seine weiteren Talente stellte er beim Bau und der Pflege der Armbrüste viele Jahre unter Beweis.

Sein Nachfolger Christian Kattke ist bereits gewählt, eine Verabschiedung seines Vorgängers war bisher aber noch nicht möglich. Die findet in zwei Etappen statt: Oberst Ruthmann würdigte jetzt seine Verdienste, der „große Bahnhof“ mit offizieller Kommando-Übergabe folgt im kommenden Jahr am Schützenfest-Sonntag vor den Schützen und Zuschauern.

Besonders geehrt wurde auch Hans Cordes. Der ehemalige Zugführer ist seit 40 Jahren Offizier im Löninger Schützenverein: Für drei Jahrzehnte Engagement und Zugehörigkeit wurden geehrt: Manfred Drescher, Chef Grünholer Werner Ostermann, die ehemaligen Zugführer Hermann Albers und Christoph Stegemann, Herbert Deeken, der vieljährige frühere Vize-Präsident Peter Hölzen und Vizepräsident Willi Siemer. Seit 20 Jahren engagieren sich Stefan Barklage, Dieter Ostermann und Andreas Kollmer im Verein.

Jeweils einstimmig gewählt wurden sechs neue Offiziere für die vier Züge: Mirco Willen, Oliver Eick, Sebastian Lüllmann, Pierre Menge, David Deinert, Christoph Wrager und Leon Habinshuti.


Jubiläums-Schützenfest 2022

Das vom Vorstand erarbeiteten Programm für das Jubiläums-Schützenfest zum 425-jährigen Bestehen erläuterte Oberst Hartmut Ruthmann und Präsident Franz-Josef Hölzen:

* Sonntag, 10. Juli: Kinderschützenfest auf dem Stockkamp.
* Donnerstag, 14. Juli: Grünholen und Zeltbegang des erweiterten Vorstands.
* Freitag, 15. Juli: Großer Zapfenstreich mit Bürgerkapelle und Spielmannszug, Fototermin auf dem Stockkamp, anschließend Mitgliederabend und Chronik-Vorstellung.
* Samstag, 16. Juli: Festball
* Sonntag, 17. Juli: Jubiläumsfeier mit über 20 Vereinen im Stockkamp-Stadion, großer Festumzug, Kaiserschießen, Kaiser-Ball.
* Montag, 18. Juli: Königsschießen, Proklamation, Festumzug und Festball am Abend.


zum Bild:
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 29.06.2021.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 29.06.2021.