Presseberichte

Betrunkener wehrt sich gegen Blutprobe. POLIZEI Mit 2,0 Promille in Telefonzelle

Quelle: Nordwest-Zeitung vom 28.11.2012

GARREL/EMSTEK/LÖNINGEN/ CAPPELN /PL - Nach einem Verkehrsunfall am Montagabend in Garrel ermittelt die Polizei Cloppenburg gegen zwei Personen. Gegen 20.40 Uhr war ein Pkw an der Einmündung der Kaiforter Straße auf die Hauptstraße über die Einmündung hinausgeschossen.

Dabei prallte der Pkw auf der gegenüberliegenden Seite der Einmündung gegen eine Telefonzelle und ein Verkehrsschild. Die Insassen, ein 27-Jähriger und ein 21-Jähriger, beide aus Litauen, blieben unverletzt, standen aber erheblich unter Alkoholeinfluss. Bei beiden Personen ermittelte die Polizei einen Atemalkoholwert von mehr als zwei Promille.

Da nicht sicher festgestellt werden konnte, wer von den beiden gefahren ist, hat die Polizei von beiden eine Blutprobe abnehmen lassen. Bei der Blutentnahme wehrte sich der 27-Jährige gegen die Beamten. Es musste unmittelbarer Zwang angewendet werden, damit Blut entnommen werden konnte. Beide Litauer verbrachten die Nacht im Polizeigewahrsam. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 7500 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Bei einem Verkehrsunfall am Montag in Emstek wurde eine Person leicht verletzt. Gegen 8.25 Uhr befuhr ein 83-Jähriger aus Emstek mit seinem Pkw die Lange Straße und wollte nach rechts in die Straße Zum Gogericht einbiegen. Dabei übersah er aufgrund der tiefstehenden Sonne eine 42-Jährige Radfahrerin aus der Gemeinde, die in Richtung Ortsmitte fuhr. Beide prallten mit ihren Fahrzeugen zusammen. Die Radfahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Unbekannte Täter wollten am Montag gegen 21.40 Uhr in Löningen in ein Bürogebäude am Rövenkamp einbrechen. Nachdem ein Alarm ausgelöst worden war, flüchteten sie unverrichteter Dinge. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Löningen (Tel. 05432/9500) entgegen.

In Cappeln wurde ein weiterer Einbruch verübt. Zwischen Sonntag, 11 Uhr, und Montag, 11.20 Uhr, drangen Unbekannte in ein unbewohntes Wohnhaus an der Stormstraße ein. Sie durchstöberten die Räume, haben aber wohl nichts gestohlen. Ein Tatzusammenhang mit einem Einbruch in unmittelbarer Nachbarschaft (die NWZ berichtete) wird geprüft.

[Den vollständigen Bericht finden Sie in der NWZ]