Presseberichte

Personal kämpft für Erhalt des Krankenhauses

Dienstag, Münsterländische Tageszeitung vom 27.11.2012
Personal kämpft für Erhalt des Krankenhauses


Foto: H. Kaiser

Von Heinrich Kaiser

Kreis Cloppenburg. Die von der Entlassung bedrohten Mitarbeiter der Krankenhäuser in Emstek und Löningen geben sich nicht geschlagen. Noch am Wochenende starteten die Mitarbeitervertretungen eine Unterschriften-Aktion. Bis gestern seien schon über 1000 Unterschriften zusammengekommen, war im Orthopädischen Zentrum Emstek zu erfahren.

„Rettet unsere Arbeitsplätze und Krankenhäuser. Das Klinikmanagement der KKOM hat versagt, und wir sollen bluten“, steht über den rosafarbenen Zetteln, die im Eingangsbereich des Emsteker Krankenhauses hängen und überall im Ort, unter anderem in der Kirche, ausliegen. Die Kolleginnen und Kollegen wollen in den nächsten Tagen den öffentlichen Druck erhöhen und in allen Einrichtungen, wo Erwachsene anzutreffen sind, um Solidaritätsbeweise in Form von Unterschriften bitten.s wichtiger Arbeitgeber erhalten bleiben“, erklärt Josef Holtvogt, CDA-Landessozialsekretär aus Emstek. Nach Ansicht der SPD sei eine Schließung „katastrophal“ für den Landkreis. Um „jeden einzelnen Arbeitsplatz“ müsse „gekämpft“ werden, so die Sozialdemokraten.

[Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT]