Presseberichte

Scheck über 40.280 Euro für Hospizdienst. Zur Silberhochzeit auf Geschenke verzichtet

Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 07.11.2012

(Foto: Vorwerk)

Von Thomas Vorwerk

Cappeln/Cloppenburg/Friesoythe/Löningen. „Porzellan und Tischdecken haben wir genug“, sagte Wilhelm Sieverding und brachte es damit auf den Punkt. Nicht für sich selber wollten er und seine Frau Martina Geschenke zur Silberhochzeit bekommen, sondern für einen guten Zweck sollten die zahlreichen Briefumschläge, die ihnen vor wenigen Wochen auf der Feier zugesteckt wurden, verwendet werden.

Und die Sieverdings überlegten auch nicht lange und benannten den Hospizdienst für den Landkreis Cloppenburg als Empfänger. Durch den guten Kontakt zu Dr. Hans-Joachim Rüwe, Vorstandsmitglied in der Stiftung und Kassenwart des Vereins war die Entscheidung schnell gefallen. „Die Familien Sieverding und Rüwe verbindet eine über Jahrzehnte andauernde Freundschaft“, sagte dazu Wilhelm Sieverding.

40280 Euro kamen zur Silberhochzeit zusammen. Die 345 Gäste gaben gerne und reichlich und auch das Cappelner Unternehmen Sieverding war an der endgültigen Summe nicht ganz unbeteiligt.Auch die Münsterländische Tageszeitung unterstützt unter dem Motto „Wir helfen Kindern“ den kinderhospizlichen Dienst mit den Standorten in Cloppenburg, Löningen und Friesoythe.

[Vollständiger Bericht in der MT]