Presseberichte

Nach 47 Jahren: Albers gibt Taktstock ab. Großes Abschiedskonzert des vieljährigen Dirigenten des Mi

Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 06.11.2012

(Foto: Heinz Haupt)

Bunnen (hh). Nach 47 jähriger, sehr erfolgreicher Tätigkeit beendet Heinz Albers nunmehr seine ehrenamtliche Arbeit als erster Dirigent des Musikverein Bunnen. Seine Nachfolge tritt Vera Blömer an, die über die erforderliche Fachkenntnis und Erfahrung auf dem musikalischen Gebiet verfügt.

Wenn auch die Musikerinnen und Musiker und darüber hinaus die Bevölkerung aus dem Ort die Entscheidung des Vollblutmusikers zutiefst bedauern, so tröstet man sich doch mit der Tatsache, dass Heinz Albers dem Verein auch künftig als Ausbildungsleiter, 2. Dirigent, Instrumentenwart und Musiker im Trompetenregister erhalten bleibt.

Heinz Albers begann seine musikalische Karriere im Jahr 1956 mit einem Unterricht in den Fächern Geige und Trompete und spielte danach in der Blaskapelle des Hermann- Josef-Kolleks in Rheinbach. Von 1962 bis 1965 studierte er an der Pädagogischen Hochschule in Vechta im Hauptfach Musik und spielte vier Jahre im Instrumental- Musikverein Neuen-kirchen (Old.). Im Herbst 1965 übernahm er in Bunnen den Dirigentenstab von August Kalvelage. Von 1984 bis 1992 leitete er außerdem den Musikverein Evenkamp. In dem Löninger Kirchdorf hat er viele Jahre gelebt und als Pädagoge an der Grundschule gearbeitet.

Darüber hinaus war er als Chorleiter der Jagdhornbläsergruppe des Hegerings Löningen tätig. Über die Grenzen der Stadtgemeinde hinaus war er von 1981 bis 1987 Gruppendirigent des Kreismusikverbandes Cloppenburg und von 1986 bis 2008 dessen zweiter Vorsitzender.

[Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT]