Presseberichte

Dressurtage: "Hasetaler" strotzen nur so vor Qualität

Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 22.10.2012

(Foto: Benken)

Löningen (hb). Die zweitägigen Hasetaler Dressurpferdetage überzeugten mit einer hohen Qualität der vorgestellten Pferde. Der gastgebende RFV Löningen-Böen-Bunnen präsentierte den Besuchern in der Böener Reithalle mit der Vorstellung der beiden Bundeschampions „Escolar“ und „Just Forever“ außerdem einen Höhepunkt des Dressursports.

Unter der Turnierleitung von Winfried Schulz und des Vorsitzenden Harry Klugmann hatte der gastgebende Verein zum zweiten Mal ein hervorragend organisiertes Dressurturnier auf die Beine gestellt, an dem vorwiegend vielversprechende Dressurtalente in den Klassen A und L teilnahmen. Richter Heinrich Böttner aus Lengerich bescheinigte den vorgestellten drei- bis siebenjährigen Pferden eine hohe Qualität: „Wir haben überraschend viele gute Pferde gesehen.“

Star am Freitagabend war der dreijährige Hengst „Escolar“ (von „Estobar“/„Fürst Piccolo“), der im September in Warendorf mit der dreifachen Einzelhöchstnote von 10,0 Bundeschampion wurde. Besitzer ist der Stall Ramsbrock in Menslage, dessen Dressurchefbereiter Hermann Burger für den RFV Löningen-Böen-Bunnen reitet. „Escolar“ absolviert jetzt einen 30 Tage-Test im brandenburgischen Neustadt (Dosse) und geht danach zur Hengststation von Ludger Beerbaum in Riesenbeck. Zweiter, von der zehnjährigen Henrike Ostermann vorgestellter Bundeschampion war ihr sechsjähriges Pony „Just Forever“, das von Jacqueline Bührmann (RFV Friesoythe) in Warendorf zum Bundeschampion geritten wurde. Züchter und Besitzer des Ponys, dessen Vater „Just do it“ von Meredith Michaels-Beerbaum international geritten wurde, ist Egbert Ostermann vom Reit- und Fahrverein Löningen-Böen-Bunnen.

[Vollständiger Bericht in der MT]