Presseberichte

Löninger Basketballer gewinnen 62:56 gegen BW Hollage

Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 18.10.2012

(Foto: Nordmann)

Mit fulminantem Schlussakkord zum Sieg

Basketball - Löningen (mt). Dritter Sieg im dritten Spiel für die Bezirksklassen-Basketballer des VfL Löningen, die gegen BW Hollage zu einem 62:56-Erfolg kamen. Der VfL erzielte durch Witte zwar die ersten Punkte, geriet dann aber schnell in Rückstand, da die Gastgeber vor allem offensiv nie wirklich Zugriff auf das Spiel bekamen. Immer wieder scheiterte Löningen an der dicht stehenden und groß gewachsenen Hollager Verteidigung. Und auch defensiv war man, von Coach Behne mehrfach bemängelt, nicht bei der Sache. So führten die Gäste nach dem ersten Viertel 20:17.

Auch im zweiten Abschnitt dümpelte das Spiel weiter vor sich hin. Ab und zu wurden Feldkörbe erzielt, ansonsten wurde zumeist von der Freiwurflinie gepunktet. Die Hausherren glichen zwischenzeitlich zwar einmal aus, gerieten dann aber prompt wieder in Rückstand (30:36).

Nach der Pause zog Hollage durch vier schnelle Punkte auf 40:30 davon, doch die Löninger konterten. Neuzugang Achim Roth markierte nun 6 seiner 19 Punkte in Folge und nach weiteren zwei Punkten durch Nordmann war der VfL wieder in Schlagdistanz. Die Defense stand nun besser, einzig den auf Hollager Seite sehr gut aufgelegten Meyer bekamen die Gastgeber nicht in den Griff. Er sorgte fast im Alleingang dafür, dass die Gäste vor dem Schlussabschnitt wieder mit sechs Punkten in Front lagen (45:51).

Im Schlussviertel verkürzte Löningen auf 50:51, nur um direkt wieder vier Punkte zu kassieren. Als dann drei Minuten vor Schluss auch noch ein technisches Foul gegen die Löninger Bank von den gut leitenden Schiedsrichtern gepfiffen wurde, schien die Partie den Hausherren zu entgleiten. Doch was die Löninger nach einem verwandelten Freiwurf der Hollager leisteten zeigt die gute Moral in der Truppe. Mit einem 12:0 Lauf wurde das Spiel doch noch umgebogen.

Am Ende stand ein 62:56-Erfolg, der für den VfL die Tabellenführung vor den ebenfalls noch ungeschlagenen Sportfreunden aus Oesede bedeutet. Somit stehen gleich zwei Aufsteiger noch ungeschlagen an der Tabellenspitze. Diesen Erfolg gilt es jedoch schon am kommenden Samstag bei der dritten Vertretung des TSV Quakenbrück zu bestätigen.

[Vollständiger Bericht in der MT]