Presseberichte

Turnhalle – wenn die Finanzen stimmen

 Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 13.10.2012

CDU-Stadtverbandsvorsitzender sieht Chancen bei „kleinstmöglicher Lösung“

Löningen (hu/mt). Der CDU-Stadtverband Löningen stützt in der Frage des möglichen Baues einer Turnhalle bei der Gelbrink-Grundschule die Position der CDU/FDP-Gruppe. Diese sieht – wie berichtet – kurz- und mittelfristig wegen der Schuldenlast der Stadt keine Möglichkeit, die Grundschule mit einer eigenen Turnhalle auszustatten. Vorrang haben bei ihr Mensa und Versammlungseraum/Pausenhalle. Dennoch glaubt Stadtverbandsvorsitzender Ferdinand Fye-Sudendorf an eine Mininalchance, den Wünschen der Schule entsprechen zu können.

Auch Fye-Sudendorf betont in einer Stellungnahme, der Finanzsituation der Stadt Löningen müsse Priorität eingeräumt werden. Unter Beachtung dieser Prämisse könne es dann vielleicht gelingen, „innerhalb der nächsten Jahre eine kostengünstige Möglichkeit zu finden, eine Bewegungshalle an der Grundschule zu verwirklichen“. Denkbar sei, zum Beispiel „die kleinstmögliche Lösung zu finden“ und den Schulförderverein sowie Sponsoren mit ins Boot zu holen. Der Vorsitzende verbindet mit seinen Vorschlägen zugleich die Hoffnung, „bisher allzu kritische Köpfe als Macher mit in die Pflicht nehmen“ zu können.

[Vollständiger Bericht in der MT]