Presseberichte

Mutmachbuch ab sofort auf dem Markt

Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 06.10.2012

(Foto: Huge)

„Mein anderer Weg. Dein anderes Leben“ von Beate Ostermann

Von Hermann Huge

Löningen. „Mein anderer Weg. Dein anderes Leben“ ist das Erstlingswerk von Beate Ostermann. Sie selbst bezeichnet es als „Mutmachbuch“ für andere, in deren Familien es Menschen mit Behinderung gibt und die sich ohnmächtig fühlen im Kampf gegen Ärzte und Behörden. „Man darf sich nicht scheuen, auch als Einzelner gegen übermächtig erscheinende Institutionen anzutreten“, rät sie allen Betroffenen.

Sie selbst hat hierfür den Beweis angetreten. Seit damals, vor 22 Jahren, als sie und ihr Mann mit der niederschmetternden Diagnose leben mussten, ihr Sohn Dennis werde nach einem schweren Verkehrsunfall wohl zu 90 Prozent behindert bleiben. Damals fand die Familie sich mit dieser düsteren Prognose nicht ab, kämpfte um Therapien für den Sohn und hatte Erfolg. Heute ist der 25-Jährige zwar noch behindert, aber arbeitsfähig und hofft nach seinem Praktikum in der Roten Schule in Cloppenburg auf einen „richtigen Arbeitsplatz“ (MT berichtete).

Ihre Erfahrungen und den Therapieweg des Sohnes hat Beate Ostermann in ihrem Buch festgehalten, das seit kurzem in einer Auflage von 1000 Exemplaren erschienen ist. Interessenten können es zum Preis von 16,95 Euro in den Buchhandlungen Terwelp in Cloppenburg und Wortschatz in Löningen erwerben. In wenigen Wochen wird es auch im Wallfahrtsladen im Haus Maria Einkehr in Bethen zu haben sein.

Beim Buch aber soll noch nicht Schluss sein. Am Mittwoch, 17. Oktober, startet die engagierte Löningerin auf Einladung der Volkshochschule in Cloppenburg einen Gesprächskreis. „Für Menschen zwischen den Welten und deren Angehörige“, so Ostermann.

[Vollständiger Bericht in der MT]