Presseberichte

Es ist amtlich: Schuhe sind eine Fußbekleidung. Gewerbeverein und Stadt legen Streit bei

zurück zur Übersicht, 23.12.2012, Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 22.12.2012

(Foto: Ellmann)


Von Matthias Ellmann

Löningen – Vermutet hatten es schon viele, nun wurde aus der Vermutung Gewissheit: Die Industrie- und Handelskammer (IHK) in Oldenburg hat amtlich festgestellt: „Schuhe sind eine Fußbekleidung“. Zu dieser Erklärung rang sich die IHK allerdings erst nach Rücksprache mit der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V. und mit dem Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration. Es ist halt ein sperriger und unübersichtlicher Weg durch das Dickicht des „Niedersächsischen Gesetzes über Ladenöffnungs- und Verkaufszeiten“ bis hin zu einem Erkenntnisgewinn über Schuhe und Fußbekleidungen.

Was sich zunächst eher wie eine Mitteilung von Radio Eriwan anhört, hat in Löningen aber einen durchaus ernsten Hintergrund, nämlich den Streit zwischen der Stadtverwaltung und dem Gewerbeverein darüber, welche Geschäfte in Löningen sonntags die Türen öffnen dürfen und welche nicht.

Eskaliert waren die unterschiedlichen Auffassungen am vergangenen Sonntag, als in Löningen die Geschäfte öffneten und die Stadt Kontrolleure ausschickte.

[Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT]