Presseberichte

Leser spenden 65 000 Euro für kranke Kinder. Erste Bilanz von der MT-Weihnachtsaktion

zurück zur Übersicht, 25.12.2012, Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 24.12.2012

(Bild: MT)

Von Angelika Hauke

Landkreis Cloppenburg. Heute endet die Weihnachtaktion „Wir helfen Kindern“. Zusammengezählt haben wir noch nicht alles, was unsere Leser gespendet haben. Eine Erste Übersicht ergab: Es sind – vorerst geschätzt – rund 65 000 Euro zusammengekommen. Darunter eine Einzelspende von 40 000 Euro, zweckgebunden für die Kinderhospizarbeit, und eine von 15 000 Euro, ebenfalls zweckgebunden für die Friesoyther Kinderhospizarbeit.

Neben dem Spendenbett im Emsteker Krankenhaus, das Kindern aus Entwicklungsländern wieder auf die Beine hilft, kommt der größere Teil des Gesamterlöses der MT-Aktion der Kinderhospiz-Arbeit im Kreis zugute.

Sie und die MT sagen stellvertretend für alle Jungen und Mädchen, die davon profitieren: „Dankeschön.“

Auch, wenn das Endergebnis noch offen ist: Etwas Bilanz können wir schön ziehen. So fanden sich auf den Benefizessen in Cloppenburg, Friesoythe und Löningen 550 Gäste ein. Sie zahlten 20 Euro, zehn Euro davon für ein Drei-Gänge-Menü, zehn Euro waren Spenden. 5500 Euro kamen allein so zustande. Hinzu kommen Einzelspenden. Die Präsidentin des Rotary-Clubs Löningen-Hasetal-Haselünne, Johanna Schute, die eigens aus Bad Bentheim angereist war, und der „Finanzminister“ Herbert Lammers überreichten einen Scheck über 500 Euro. 200 Euro gab es vom ehemaligen Löninger Schützenkönig Jörn Willen, der diese Summe aus dem Erlös des Glühweinstands seiner Throngemeinschaft überreichte.

Als großzügiger Einzelspender muss auch Wilhelm Sieverding aus Cappeln genannt werden, der für die Hospizarbeit einen Scheck über 40 000 Euro überreichte. Genauso machte es ein Unternehmer aus Friesoythe: Er spendete 15 000 Euro für die Hospizarbeit in seiner Heimatstadt. Auch der Handels- und Gewerbeverein Friesoythe macht mit. Er spendet einen Teil des Erlöses aus der Weihnachtstombola, in der es ein Auto zu gewinnen gibt. Im letzten Jahr unterstützten die Kaufleute aus der Hansestadt die MT-Aktion so mit 1000 Euro.
Und noch gibt es ja den MT-Teller in 33 Restaurants. Sie alle bieten – unterschiedliche – Gerichte für den Standardpreis von 13,90 Euro an. Zwei Euro je Teller fließen auch noch in unsere Weihnachtsaktion. Im Vorjahr waren dies 4000 Euro.

Auch unsere Hör-Zeitung, die wir als digitalen Jahresrückblick und mit weiteren Geschichten für 4,90 Euro verkaufen, ist für die Weihnachtsaktion bestimmt. Ein Euro pro verkaufter CD geht anteilig an die beiden Projekte.

[Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT]