Presseberichte

Emstek: Chefarzt geht nach München

zurück zur Übersicht, 08.01.2013, Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 07.01.2013

Foto: Thomas Vorwerk

Oldenburger Münsterland (ha). Der Chefarzt der Orthopädischen Klinik in Emstek, Privat-Dozent Prof. Dr. Jörg Ohnsorge, hat um Auflösung seines Vertragsverhältnisses gebeten. Dass der anerkannte Facharzt das Klinikum gerade in der Phase der Entwicklung eines Zukunftskonzeptes das Haus verlassen wolle, sei zu bedauern, schaffe aber auf der anderen Seite Klarheit bei der weiteren Ausrichtung des Krankenhauses. Inwieweit es Klarheit schafft, teilte Hackmann nicht mit. „Emstek wird Gesundheitsstandort bleiben, es gibt dazu verschiedene Alternativen, die derzeit geprüft werden“, erklärte Michael gr. Hackmann. Hierzu hat das Kuratorium des Antoniusstiftes auch "einen externen, kompetenten Fachmann" mit eingebunden. Geschäftsleitung und die beteiligten Gremien seien optimistisch, dass das Konzept wie angekündigt Ende Januar vorgestellt werden könne, so die Klinikleitung gestern.
Wie berichtet, ringt der Klinikverbund mit seinen vier Krankenhäusern in Vechta, Cloppenburg, Emstek und Löningen um den Fortbestand.

[Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT]