Presseberichte

Grüne üben nach Dunkel-Debakel Selbstkritik

zurück zur Übersicht, 09.01.2013, Quelle: Münsterländische Tageszeitung vom 09.01.2013

(Foto: Kreke)

Von Heinrich Kaiser

Kreis Cloppenburg. Auf einer Krisensitzung der Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen, die wegen des Gedicht-Skandals des Landtagskandidaten Ulf Dunkel aus Löningen einberufen worden war, hat der Kreisvorstand am Montagabend Selbstkritik geübt. „Es hat sich gezeigt, dass wir uns als Partei bis zum vergangenen Herbst nicht richtig mit dem Thema Beschneidung beschäftigt haben. Wir waren damit überfordert“, sagte der Sprecher des Vorstands, Michael Jäger.

Die Teilnehmer der ersten außerordentlichen Mitgliederversammlung seit der Gründung vor 33 Jahren hätten beschlossen, die Bundes- und Landesvorstände aufzufordern, eine parteiinterne Debatte „über den Konflikt zwischen säkularen und religiösen Sichtweisen“ herbeizuführen. Damit soll der Konfliktstoff von der Person Ulf Dunkel weg auf eine inhaltliche Ebene gebracht werden.

[Den vollständigen Bericht finden Sie in der MT]