Presseberichte

Maximilian-Kolbe-Schule im Löninger Rathaus

Erster Stadtrat Christian Rüve begrüßte die Schülerinnen und Schüler des Förderschwerpunkts Geistige Entwicklung und erläuterte bei einem Rundgang durch das Rathaus Verwaltungsstrukturen, politische Willensbildung und Entscheidungsprozesse. Deutlich wurde dabei, wie wichtig und schön es ist, für das eigene Umfeld persönlich Verantwortung zu übernehmen.
Viel Spaß machte den Schülerinnen und Schülern eine nachgestellte Eheschließung im Standesamt, zu der prompt die Lehrerinnen als „Trauzeuginnen“ herangezogen wurden. Beeindruckt waren die jungen Gäste von den vielen Fundfahrrädern im Keller des Rathauses. Durch die eigene Fahrradwerkstatt in der Schule geübt, begutachteten die Schülerinnen und Schüler fachkundig die im Fundbüro abgegebenen Drahtesel.
Die Schülerinnen und Schüler legten den Weg zum Rathaus der Stadt ebenfalls mit dem Fahrrad zurück. Um die Lern- und Freizeitmöglichkeiten der Schülerinnen und Schüler zu verbessern, möchte der Förderverein der Maximilian-Kolbe-Schule einen Kleinbus mit mehreren Sitzplätzen und einem Rollstuhllift anschaffen. Diesbezüglich wird Unternehmen aus der Umgebung die Möglichkeit geboten auf diesem Fahrzeug Werbung zu schalten um die Anschaffung zu unterstützen. Der Förderverein wird auf die Betriebe und Unternehmen zukommen.
Bevor die Jungen und Mädchen sich verabschiedeten, bedankten sie sich beim Ersten Stadtrat mit verschiedenen Tomatenpflanzen, die die Akkordeon-Klassen der MKS ohne Einsatz von Spritzmitteln selbst züchten.

Downloads