Presseberichte

Ruhestand Heinrich Tepe

Der 63-jährige Tepe wurde von seinen Kollegen aus dem Bauhof und der kompletten Stadtverwaltung vor dem Rathaus feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Als Abschiedsgeschenk überreichten die Kollegen aus dem städtischen Bauhof eine Abfalltonne mit der Aufschrift: „Meine letzte Tour für die Stadt Löningen“.
„Auf meinem Weg ins Rathaus war Heinz immer in seinem ‚Wohnzimmer‘, den Grünanlagen der Stadt Löningen, zugange und der erste Mitarbeiter, den ich morgens bei bester Laune sah“, resümiert Bürgermeister Thomas Städtler. Der Bauhofleiter Jürgen Noll sagt: „Heinz war immer gründlich in seiner Arbeit und zu 100% zuverlässig. Wir werden ihn als Kollegen und Menschen bei der Arbeit sehr vermissen“.
Der gebürtige Altenbunner war beim städtischen Bauhof in der Straßenreinigung eingesetzt und sorgte für saubere Straßen und leere Mülleimer in der Innenstadt. Über eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme im Jahre 1990 bewies Tepe sein zuverlässiges Wesen und seine gründliche Arbeit und qualifizierte sich für den Dienst beim städtischen Bauhof.
Heinrich Tepe ist seinem Geburtsort immer treu geblieben und engagiert sich u.a. in der Fußballabteilung des DJK-SV Bunnen. Seit mehr als 30 Jahren ist Tepe Betreuer der ersten Herrenmannschaft. „Mit Heinz haben wir immer einen treuen Begleiter bei jedem Heim- und Auswärtsspiel. Er ist einer der beständigsten Eckpfeiler in unserem Verein.“, erläutert der Geschäftsführer des DJK-SV Bunnen und aktive Fußballer Markus Brundiers.
(

Downloads