Presseberichte

Eröffnung der restaurierten Düenkamper Holzbrücke in Löningen

Die Düenkamper Brücke ist die letzte historische Holzbrücke über den Fluss Hase. Nach über 100jähriger Nutzung und mehreren Hochwasserereignissen war die Brücke baufällig und wurde auf Anordnung des Landkreises Cloppenburg im Jahre 2000 gesperrt. Wegen der Baufälligkeit sollte die Brücke abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Die Dorfgemeinschaft Düenkamp protestierte gegen den geplanten Abriss und nahm bereitwillig die Renovierung in die eigene Hand.
Die im Flusslauf stehenden Jochen wurden in den tragenden Bestandteilen erneuert, ebenso wie die durchlaufenden Stahlträger und Holzplanken des Fahr- und Gehbereiches.
Die Materialkosten lagen bei rund 47.000 €. Davon wurden ca. 20.000 € über Leader-Fördermittel zur Entwicklung des ländlichen Raumes und 19.000 € über die Stadt Löningen bereitgestellt. Die verbliebenen restlichen 8.000 € übernahm die Dorfgemeinschaft Düenkamp.
Neben dem finanziellen Engagement der Dorfgemeinschaft würdigte der Löninger Bürgermeister Thomas Städtler bei der Eröffnungsfeier besonders die bauliche Eigenleistung der Dorfgemeinschaft. „Die unzähligen privat nach Feierabend geleisteten Arbeitsstunden haben nicht nur Kosten gespart und die Renovierung erst ermöglicht, sie zeigen auch vorbildlich den Zusammenhalt in den Dörfern der Stadtgemeinde Löningen. Hier wird nicht nur über die Bürgergesellschaft gesprochen, sondern handfest angepackt. Das ist beispielgebend auch für ähnliche Projekte.“ (STÄDTLER).
Die Renovierung erfolgte in enger Abstimmung mit der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises Cloppenburg, dem Amt für Landesentwicklung in Meppen sowie dem Regionalmanagement des Leader-Programms im Hasetal. In seiner Rede dankte Bürgermeister Städtler besonders Annette Morthorst und Hermann Dirks für ihren hohen persönlichen Einsatz.

Downloads