Presseberichte

Neubepflanzung der Angelbecker Straße

Die Stadt Löningen hat zusammen mit dem Landkreis Cloppenburg und der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen einen Pflanzplan erstellt.
Zur Wahrung der Verkehrssicherheit, zur Rekonstruktion des ortsbildprägenden Alleecharakters sowie aus Umweltschutzgründen hat man sich für Linden entschieden. Die Verkehrssicherheit ist durch einen Baumabstand zur Fahrbahn von 4,50 m erheblich verbessert und der Alleecharakter wird durch einen Abstand der Bäume von 15 m zueinander rekonstruiert. Dafür stellt die Stadt Löningen gepachtete Flächen an der Ostseite der Angelbecker Straße zur Verfügung. An der Ostseite werden ebenfalls Landschaftssträucher wie Felsenbirne, Haselnuss und Feldahorn gepflanzt. Insgesamt werden auf 300 m Straße 40 bis zu 3 m hohe Linden bis Ende März gesetzt.
Die Entscheidung für Linden fiel unter anderem in Absprache mit dem Imkerverein Löningen. Der Wunsch nach bienenfreundlicher Bepflanzung mit Linden konnte unbürokratisch innerhalb der Stadtverwaltung umgesetzt werden.

Downloads