Presseberichte

Ludwig Frankmar, Berlin, spielt einstimmige Musik von Meistern der Mehrstimmigkeit - am 20.04.2018

Konzert in der St. Vitus-Kirche


Zu hören sein werden Werke von Diego Ortiz (1510-1570), Johann Sebastian Bach (1685-1750) und Giovanni Bassano (1588-1617). Die Werke werden auf einem Barockcello von Louis Guersan, Paris 1756 gespielt.

Ludwig Frankmar (*Flaun 1960) stammt aus einer schwedischen Kirchenmusikerfamilie. Nach Studien in seiner Heimatstadt Malmö bei Guido Vecci war er als Orchestermusiker an der Barcelona Oper und als Solocellist der Göteborger Oper tätig, sowie nach Studien bei Thomas Demega an der Musik - Akademie Basel, als Solocellist der Camerate Bern. Als er 1995 den Orchesterberuf verließ beschäftigte er sich zuerst v.a. mit zeitgenössischer Musik.

Kontakte und Zusammenarbeit mit Kirchenmusikern führten ihn zur Alten Musik und zur historischem Aufführungpraxis. Neben Solokonzerten, zum großen Teil in deutschen Kirchen, arbeitet er auch mit anderen Barockmusikern zusammen. Er lebt in Berlin.

Das Konzert findet am Freitag, den 20. April 2018 um 19.30 Uhr in St. Vitus, Löningen statt.

Der Eintritt ist frei, zur Deckung der Kosten wird nach dem Konzert um eine Spende gebeten.


Quelle:
Presseinfo St. Vitus-Kirchengemeinde (Oliver Strauch) vom 13.04.2018

Weitere Infos:
http://www.st-vitus-loeningen.de/kirchenmusik.html

Downloads