Presseberichte

Dr. med. Martin Eickhorst errichtet neue Augenarztpraxis in Löningen

Bürgermeister Marcus Willen überreicht KMU-Fördermittelbescheid an den Facharzt für Augenheilkunde


Aus den Händen von Löningens Bürgermeister Marcus Willen erhielt Dr. med. Martin Eickhorst einen sog. „KMU-Fördermittelbescheid“. Der bereits seit vielen Jahren in Löningen ansässige Facharzt für Augenheilkunde, der bisher in angemieteten Räumlichkeiten praktizierte, hat in der Langenstraße 37 in Löningen eine neue Praxis errichtet und ist dorthin jetzt umgezogen. Hierfür erhielt er diese Errichtungs-Unterstützung.

„KMU“ steht für eine Richtlinie zur einzelbetrieblichen Förderung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen, bei der der Landkreis Cloppenburg und die Stadt Löningen die Förderungen zu je fünfzig Prozent finanzieren. Nachdem die Förderentscheidung von Stadt und Landkreis getroffen wurde, oblag es traditionell dem Stadtoberhaupt, die ehrenvolle Aufgabe zu übernehmen, den Förderbescheid zu überreichen.

Facharzt Dr. med. Eickhorst zeigte sich bei der Übergabe der Förderbewilligung sehr erfreut über seine getroffene Entscheidung, in eigene Praxisräume umzuziehen und entsprechend investiert zu haben. Gleichzeitig erklärte der Augenspezialist, dass Löningen insgesamt im Facharztbereich gut aufgestellt sei und dieses seine Entscheidung zum Standort Löningen bestätigt habe.

Die im Obergeschoss des Neubaus in der Langenstraße 37 in der Löninger Fußgängerzone eingerichtete neue Praxis ist vollständig barrierefrei. Hierzu zählt nicht nur, dass die Räumlichkeiten von allen Patienten barrierefrei (also insbesondere mit Fahrstuhl) erreicht werden können, sondern z. B. auch, dass die einzelnen Behandlungsplätze, der Wartebereich und auch die Patienten-Toilette entsprechend errichtet und eingerichtet wurden.

Insgesamt sieben Helferinnen und Mitarbeiterinnen beschäftigt Dr. med. Eickhorst derzeit in seiner Praxis. Darunter befinden sich eine Auszubildende sowie eine Büromitarbeiterin, die ihre Arbeit mittels Heimarbeitsplatz mit EDV-Fernzugang erledigt. Diese „Datenautobahn für das Gesundheitswesen“ spielt für Dr. med. Eickhorst insgesamt im Praxisalltag eine wichtige Rolle, denn z. B. auf dem Wege der Telematik ist die Praxis mittels Breitbandinternet für die Abrechnungen an die Krankenkassen angeschlossen. Auch tauscht Dr. med. Eickhorst sich auf diesem Wege mit operierenden Kollegen im Umland, zum Beispiel Cloppenburg, aus.

Der Einzugsbereich der Praxis Eickhorst umfasst einen Radius von rd. 50 Kilometern in alle Richtungen rund um Löningen. Als besonderen Facharztservice führt der Mediziner darüber hinaus auch Heimbesuche für schwerstbehinderte Patienten durch, so dass von diesen in der Regel pflegebedürftigen Heimbewohnern keine anstrengenden Wegestrecken zurückgelegt werden müssen.

Löningens Bürgermeister Willen freute sich bei der Übergabe des Förderbescheides über die neuen Praxisräume und erklärte, dass diese ein wichtiger Baustein in der Löninger medizinischen Versorgung sei. Und wie groß dieser Augenarztbedarf im Großraum Löningen ist, belegen die Wartezeiten für Patienten bei Terminen.

„Die KMU-Förderung ist ein sehr effektives Instrument unserer Wirtschafts- und Standortförderung“, erklärte Willen. „Gemeinsam mit dem Landkreis Cloppenburg haben wir ein Instrument geschaffen, vor allem kleine und neu gegründete Betriebe bei ihren Investitionen zu unterstützen“.

Für weitere Informationen, Terminvereinbarungen oder auch Nachfragen zu Behandlungsmöglichkeiten steht die Augenarztpraxis Dr. med. Martin Eickhorst unter der Telefonnummer 0 54 32 / 20 31, E-Mail: augenarzt-loeningen@online.de oder im Internet unter www.augenarzt-loeningen.de gerne zur Verfügung. „Da die Telefonleitung sehr häufig besetzt ist, raten wir eher dazu, eine E-Mail zu schreiben“, so Dr. med. Eickhorst abschließend.


zum Bild:
Augenarzt Dr. med. Martin Eickhorst (links im Bild) freut sich über den KMU-Fördermittelbescheid, den er aus den Händen von Löningens Bürgermeister Marcus Willen erhalten hat. Foto: Stefan Beumker.


Ansprechpartner:
Stadt Löningen
Stefan Beumker
Lindenallee 1
49624 Löningen
Telefon: 0 54 32/94 10-40
Telefax: 0 54 32/94 10-36
E-Mail: stefanbeumker@loeningen.de
Internet: www.loeningen.de