Presseberichte

Emma Horstmann hat bei den Geschichtsdetektiven die Nase vorn

Der Heimatverein Löningen legte im Rahmen des Sommerferienprogramms in diesem Jahr die zweite Rallye für die Geschichtsdetektive nach 2020 auf. Zahlreiche Kinder und Jugendliche zeigten sich geschichtlich interessiert und lösten die 17 Fragen erfolgreich. Mit Fahrrad konnten alle geschichtlichen Ziele angefahren werden, die sich in diesem Jahr im Schwerpunkt im Überhäsigen-Viertel befanden.

Da eine ganze Reihe an Teilnehmern die Fragen vollständig richtig gelöst hatte, musste das Los über die Reihenfolge der Platzierungen entschieden. Als glückliche Gewinnerin ist Emma Horstmann gezogen worden. Auf den weiteren Plätzen folgten Sherry Azer und Leon Möhlenkamp.

Bernhard Willoh vom Heimat Verein Löningen e.V. stellte wieder einen Rundkurs zusammen, um die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen zu den für Löningen geschichtlich bedeutsamen Punkten zu führen. So waren unter anderem die Moorburg in Röpke, das Gut Hukelrieden, der Fachwerkhof Meyerratken und viele andere Ziele anzufahren. Der Heimatverein freute sich über das große Interesse des Löninger Nachwuchses.

Der Stadtjugendring Löningen (SJRL) als Ausrichter des Ferienprogramms und der Heimatverein überreichten im Rahmen der Preisverleihung an die Erstplatzierten verschiedene Gutscheine. Dabei bedankten sich die Vorstandsmitglieder des SJRL beim Heimatverein für die Bereicherung des Sommers mit der ausgearbeiteten Rallye.


zum Bild:
Luisa Willen vom SJRL und Bernard Willoh vom Heimatverein überreichten Gutscheine an Emma Horstmann als Gewinnerin (rechts) und Sherry Azer als Zweite. Es fehlt Leon Möhlenkamp als Dritter. Foto: SJRL, Richter.


Quelle:
Presseinfo Stadtjugendring Löningen (SJRL) vom 27.09.2021.