Was erledige ich wo?

Alle Ansprechpartner, Telefonnummern und Formulare

Seite aufrufen

Löningen App

Gewerbeverein Löningen/ Stadtmarketing und Stadt Löningen stellen neue App „Löningen“ vor

Seite aufrufen

Aktuelles aus dem Rathaus

In diesem Bereich finden Sie alle Neuigkeiten, Presseberichte, Bekanntmachungen sowie aktuelle Ausschreibungen und Stellenangebote

Seite aufrufen

Ratsinformationssystem

Seite aufrufen

Unterkunfts- und Gastgeberverzeichnis der Stadt Löningen

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Finden Sie Ihren Gastgeber in Löningen

Verbund Oldenburger Münsterland e. V.

Seite aufrufen

Jobportal Oldenburger Münsterland

Seite aufrufen

Kreis will keine flächendeckende Schulschließung

CORONAVIRUS - Bisheriges Vorgehen habe sich bewährt – 216 Infizierte aktuell

von Reiner Kramer

Laut Kreisverwaltung hat sich das bisherige Vorgehen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus bewährt. Aktuell gibt es 216 Infizierte im Landkreis.

CLOPPENBURG. Die Kreisverwaltung sieht sich trotz der Rekordinfektionen vom Freitag mit 29 neuen Coronafällen auf dem richtigen Weg bei der Eindämmung der Pandemie: Die bisherige Strategie des Landkreises, bei Coronafällen in Schulen oder Kindergärten Klassen, Gruppen, Kohorten oder Jahrgänge in häusliche Quarantäne zu schicken, „hat sich bewährt und wird weiterverfolgt“, teilte der Landkreis am Freitagmittag mit. „Eine flächendeckende Schließung von Schulen oder Kindertagesstätten wird zu diesem Zeitpunkt nicht als nötig erachtet.“

Kontakte vermeiden

Schulen und Kindergärten waren auch am Freitag von Neuinfektionen betroffen: So sind unter den neuen Fällen – neben einer Altenpflegerin aus Cloppenburg – ein Schüler der BBS am Museumsdorf sowie Kindergartenkinder aus Löningen. Hier sowie bei den Ausbrüchen in größeren Familien, die maßgeblich für den starken Anstieg der Infektionszahlen vor allem in Löningen am Freitag gesorgt hatten, arbeitet das Gesundheitsamt des Landkreises mit Hochdruck daran, die Kontakte zu ermitteln und die Infektionsketten nachzuverfolgen.

Die Schüler des Copernicus-Gymnasiums in Löningen erwarten in diesen Tagen die Ergebnisse ihrer Tests. Für diejenigen Schüler der Jahrgänge 6 und 8, die am Mittwoch und Donnerstag getestet worden waren, endete am Freitag zwar die häusliche Quarantäne. Die Kreisverwaltung bat sie dennoch, bis zum Erhalt der Ergebnisse auf Kontakte zu verzichten.

„Die aktuellen Zahlen machen nur zu deutlich, dass die getroffenen Maßnahmen notwendig und richtig sind“, erklärte Landrat Johann Wimberg. Es sei weiterhin höchste Aufmerksamkeit und Anstrengung notwendig, um die Infektionszahlen zu senken.

Die meisten Menschen im Alten Amt Löningen (Essen, Lindern, Löningen und Lastrup) würden die behördlichen Maßnahmen aktiv unterstützen und sich an die Regeln halten. Die Entwicklung in den nächsten Tagen werde man beobachten und täglich abwägen, ob weitere Maßnahmen ergriffen werden müssten.

87 Fälle in Löningen

Insgesamt zählt der Landkreis aktuell 216 Corona-Fälle. Die 29 neuen Infektionen verteilen sich auf Löningen (17), Emstek (5), Molbergen (3) sowie jeweils eine Person in Cappeln, Cloppenburg, Friesoythe und Garrel. Da zwei Menschen in Löningen genesen sind, weist die Statistik dort aktuell 87 Infizierte aus. Je einen weiteren Genesenen vermeldet das Gesundheitsamt in Essen und Garrel. Seit Beginn der Pandemie sind 536 Personen an Covid-19 erkrankt – 320 sind genesen. Am Freitag sind 27 Abstriche im Corona-Testzentrum beim Landkreis Cloppenburg genommen worden – seit Ausbruch der Pandemie waren es 2573.

Die Inzidenzzahl, die den Wert der Infektionen der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner angibt, war zwar einige Tage unter den kritischen Wert von 50 gesunken – laut Landrat Wimberg „Lichtblicke im Infektionsgeschehen“ –, allerdings dürfe der Wert an diesem Samstag wieder deutlich über die Marke steigen. Am Freitag verzeichnete die Landesregierung einen Wert von 47,5, das Robert-Koch-Institut sogar von 39,0. Begründet wird die Differenz mit Verzögerungen bei den Meldungen.

 

zur Grafik: 29 neue Infizierte meldete die Kreisverwaltung am Freitag. Vor allem in Löningen sind die Zahlen weiter gestiegen. © Astrid Brüning - aus der Nordwest-Zeitung vom 26.09.2020

Quelle: Nordwest-Zeitung vom 26.09.2020

Aktuelles zum Coronavirus

fotoART by Thommy Weiss  / pixelio.de
Seite aufrufen

Kontakt zur Stadt Löningen

Stadt Löningen
Lindenallee 1
49624 Löningen
Telefon: 0 54 32 / 94 10-0
Telefax: 0 54 32 / 94 10-36
E-Mail: stadt@loeningen.de 

Seite aufrufen

Wärme-Hallenbad (mit Sauna) Löningen

Wir haben geöffnet!

Seite aufrufen

moobil+

Das innovative Mobilitätssystem der Landkreise Cloppenburg und Vechta - Start: 01. Juni 2020 

Seite aufrufen

Infoblatt

Wohlfühlgarten für Biene & Co.

Seite aufrufen

Dorfentwicklungsplanung Löningen-Südost

Informationen rund um die Dorfentwicklungsplanung in der "Region Löningen-Südost"

Seite aufrufen

Solardachkataster

Informationen rund um die kreisweite Initiative.

Seite aufrufen

Kurzportrait

Löningen im Überblick...
Zahlen, Daten, Fakten und Imagefilm

Seite aufrufen

Stadtmarketing und Tourismus

Kartenverkauf, Übernachtungen, Gastronomie etc.

Seite aufrufen

Homepage Flüchtlingshilfe Löningen

Informationen rund um die Flüchtlingshilfe in Löningen...

Seite aufrufen

Wirtschaftsstandort Löningen

Löningen ist ein bestens aufgestellter Unternehmensstandort...

Seite aufrufen