Was erledige ich wo?

Alle Ansprechpartner, Telefonnummern und Formulare

Seite aufrufen

Löningen App

Gewerbeverein Löningen/ Stadtmarketing und Stadt Löningen stellen neue App „Löningen“ vor

Seite aufrufen

Aktuelles aus dem Rathaus

In diesem Bereich finden Sie alle Neuigkeiten, Presseberichte, Bekanntmachungen sowie aktuelle Ausschreibungen und Stellenangebote

Seite aufrufen

Ratsinformationssystem

Seite aufrufen

Unterkunfts- und Gastgeberverzeichnis der Stadt Löningen

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Finden Sie Ihren Gastgeber in Löningen

Verbund Oldenburger Münsterland e. V.

Seite aufrufen

Jobportal Oldenburger Münsterland

Seite aufrufen

Vier Menschen an Covid-19 gestorben

Todesopfer aus Cloppenburg, Friesoythe und Saterland – 46 neue Fälle kreisweit

von Carsten Mensing und Mareike Wübben


Vier weitere mit Covid-19 infizierte Menschen sind im Landkreis Cloppenburg gestorben. Es handele sich um zwei Männer aus Friesoythe und Cloppenburg (Jahrgang 1938 und 1951) sowie zwei Frauen aus Cloppenburg und der Gemeinde Saterland (Jahrgang 1928 und 1925), teilte die Kreisverwaltung am Montag mit. Die Zahl der Verstorbenen seit Ausbruch der Pandemie stieg damit von sieben auf elf. „Wir sind mit unseren Gedanken bei den Angehörigen der vier Verstorbenen, denen unser Mitgefühl gilt“, so Cloppenburgs Landrat Johann Wimberg (CDU).

318,7 Inzidenzwert

Darüber hinaus vermeldete die Kreisverwaltung 46 neue positive Tests (Stand: Montag, 13.30 Uhr). Diese liegen aus zwölf der 13 Städte und Gemeinden vor. Da zeitgleich 49 Personen genesen sind, sinkt die Zahl der aktuellen Coronafälle auf 1016. Die Gesamtzahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen im Landkreis Cloppenburg ist auf 2744 gestiegen. Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt hat um 9 Uhr eine 7-Tagesinzidenz pro 100 000 Einwohner von 318,7 für den Landkreis Cloppenburg errechnet, das Robert Koch-Institut kam um 0 Uhr auf 293,5.

Schulklasse

Eine Schulklasse der Grundschule in Strücklingen steht nach einem Coronafall unter häuslicher Quarantäne. Die Maskenpflicht im Unterricht gilt erst ab dem fünften Jahrgang.

In den vergangenen fünf Tagen seien die täglichen Infektionszahlen nicht mehr so stark wie zuvor gestiegen, so die Kreisverwaltung. Landrat Wimberg warnte jedoch davor, dies bereits als Trendwende zu bewerten. Diese Entwicklung sei noch nicht stabil und könne sich jeden Tag wieder ändern. Es müssten weiterhin alle Anstrengungen darauf gerichtet sein, die Infektionszahlen zu senken. Dafür sei eine Einhaltung der getroffenen Maßnahmen unabdingbar.

Kreis widerspricht

Unterdessen hat sich am Montag ein Busfahrer (Name der Redaktion bekannt) gemeldet, der die Aussage des Landkreises, dass wegen der verstärkten Pandemie-Lage seit Anfang Oktober 21 Verstärkerbusse im Öffentlichen Nahverkehr (inklusive Schülertransport) im Einsatz seien, für falsch hält. Diese Verstärkerbusse seien nur wegen der gestiegenen Schülerzahlen schon seit geraumer Zeit im Einsatz, so der Fahrer.

„Die Aussage des Busfahrers ist falsch“, erklärte Kreissprecher Frank Beumker am Montagnachmittag auf Nachfrage unserer Redaktion. Um das Infektionsrisiko für Schüler zu senken, habe der Landkreis Cloppenburg seit Anfang Oktober die 21 Verstärkerbusse auf 15 Linien im Einsatz, die zusätzlich zum normalen Linienbetrieb eingesetzt würden. „Zuvor waren wir im ersten Schritt mit 14 Verstärkerbussen auf elf Linien gestartet“, so Beumker.

Damit habe der Landkreis Cloppenburg die Anzahl der Busse um 50 Prozent erhöht. So werde die Anzahl der Schüler pro Bus und damit auch das Ansteckungsrisiko verringert. Der Landkreis investiere in diese Maßnahme zum Schutz der Schüler und deren Familien mehr als 500 000 Euro. Diese Maßnahme sei zunächst bis zu den Osterferien geplant.

21 Verstärkerbusse

Darüber hinaus hätten sich durch den vom Landkreis Cloppenburg angeordneten Wechselbetrieb an Schulen (Szenario B) die täglichen Schülerzahlen deutlich reduziert. „Trotzdem behalten wir sämtliche Busse einschließlich der 21 Verstärkerbusse uneingeschränkt im Einsatz“, hatte Beumker bereits am vergangenen Donnerstag erklärt.

Folgende Verstärker-Busse sind nach Kreisangaben bei den Busunternehmen im Einsatz: Brünemeyer (vier Busse; Linien 905, 907, 917), Wilmering (sechs Busse; Linien 970, 930, 970/938), Janßen (drei Busse; Linien 900, 902), Kohorst (vier Busse; Linien 925, 939, 940), Nienaber (drei Busse; Linien 915 und 955), Kuper (ein Bus, Linie 936).


zum Bild:
46 neue positive Testergebnisse liegen aus dem Kreis Cloppenburg vor. Grafik: Ricarda Pinzke.


Quelle:
Nordwest-Zeitung vom 10.11.2020.

Aktuelles zum Coronavirus

fotoART by Thommy Weiss  / pixelio.de
Seite aufrufen

Kontakt zur Stadt Löningen

Stadt Löningen
Lindenallee 1
49624 Löningen
Telefon: 0 54 32 / 94 10-0
Telefax: 0 54 32 / 94 10-36
E-Mail: stadt@loeningen.de 

Seite aufrufen

Wärme-Hallenbad (mit Sauna) Löningen

Wir haben geöffnet!

Seite aufrufen

moobil+

Das innovative Mobilitätssystem der Landkreise Cloppenburg und Vechta - Start: 01. Juni 2020 

Seite aufrufen

Infoblatt

Wohlfühlgarten für Biene & Co.

Seite aufrufen

Dorfentwicklungsplanung Löningen-Südost

Informationen rund um die Dorfentwicklungsplanung in der "Region Löningen-Südost"

Seite aufrufen

Solardachkataster

Informationen rund um die kreisweite Initiative.

Seite aufrufen

Kurzportrait

Löningen im Überblick...
Zahlen, Daten, Fakten und Imagefilm

Seite aufrufen

Stadtmarketing und Tourismus

Kartenverkauf, Übernachtungen, Gastronomie etc.

Seite aufrufen

Homepage Flüchtlingshilfe Löningen

Informationen rund um die Flüchtlingshilfe in Löningen...

Seite aufrufen

Wirtschaftsstandort Löningen

Löningen ist ein bestens aufgestellter Unternehmensstandort...

Seite aufrufen