Was erledige ich wo?

Alle Ansprechpartner, Telefonnummern und Formulare

Seite aufrufen

Löningen App

Gewerbeverein Löningen/ Stadtmarketing und Stadt Löningen stellen neue App „Löningen“ vor

Seite aufrufen

Aktuelles aus dem Rathaus

In diesem Bereich finden Sie alle Neuigkeiten, Presseberichte, Bekanntmachungen sowie aktuelle Ausschreibungen und Stellenangebote

Seite aufrufen

Ratsinformationssystem

Seite aufrufen

Unterkunfts- und Gastgeberverzeichnis der Stadt Löningen

Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Finden Sie Ihren Gastgeber in Löningen

Verbund Oldenburger Münsterland e. V.

Seite aufrufen

Jobportal Oldenburger Münsterland

Seite aufrufen

Willen wirft Gegnern „Hasskampagne“ vor

Löningens scheidender Bürgermeister macht Wahlniederlage zu schaffen / Keine versöhnlichen Worte in seiner Rede

von Georg Meyer


Dieser Abgang dürfte noch lange für Gesprächsstoff in Löningen sorgen: Mit einem Paukenschlag hat sich der scheidende Bürgermeister Marcus Willen aus seinem Amt verabschiedet. Er nutzte die letzte Sitzung des alten Stadtrates am Mittwoch für eine Abrechnung mit seinen politischen Gegnern. Willen warf ihnen unter anderem eine „Hasskampagne“ gegen ihn vor.

Auf eine offizielle Verabschiedung hatte Willen, der sieben Jahre die Geschicke der Stadt lenkte, verzichtet. Kurz vor der Sitzung hatten ihm die Ratsvorsitzende Agnes Menke und der stellvertretende Bürgermeister Josef Ramler für seine Arbeit zum Wohle der Stadt gedankt. Er habe diese als „Privileg“ empfunden, sagte Willen später gegenüber den Ratsmitgliedern.

Der gebürtige Löninger Willen hatte das Amt nach seinem Wahlsieg gegen den damaligen Bürgermeister Thomas Städtler im Jahr 2014 angetreten. Die Übernahme sei schwierig gewesen, erinnerte sich Willen und zeichnete anschließend ein geradezu dystopisches Bild. Neben einem Investitionsstau habe es vor allem an Ordnung gefehlt. „Es gab kaum Krippen, die Hauptschule sah aus wie eine Brennpunktschule und ein Schwimmbadmitarbeiter züchtete im Winter Forellen im Springerbecken.“ Gegenüber den anderen Behörden habe die Stadtführung verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen müssen. Inzwischen sei sie wieder gut aufgestellt. Willen lobte auch das aus seiner Sicht „hervorragende“ Zusammenspiel zwischen Rat und Verwaltung. „Wir sind im Großen und Ganzen beieinander geblieben.“

Der parteilose Rechtsanwalt hatte die Bürgermeisterwahl am 12. September gegen Burkhard Sibbel (UfL) verloren. Gleich zu Beginn seiner Ansprache räumte er ein, dass ihm die Niederlage „zu schaffen“ mache. Seit sieben Wochen graue ihm vor dieser Rede. Verbittert sei er aber nicht, betonte Willen, um danach deutliche Kritik am Wahlkampf zu üben. Dieser sei „auf dem Rücken der Verwaltung“ ausgetragen worden. Er selbst habe sich in den sozialen Netzwerken einer „Hasskampagne“ ausgesetzt gesehen. Willen sprach auch von versuchten Einschüchterungen. Auf konkrete Ereignisse ging der Bürgermeister nicht ein. Seinem Nachfolger im Amt schärfte er jedoch ein, sich – so wörtlich – von denen, die „Neid und Hass predigen“, zu trennen und warb für eine „neue politische Kultur“. Die jüngst erfolgte Wiederwahl eines Fraktionsvorsitzenden sei allerdings „wenig ermutigend“ gewesen, bedauerte Willen. Gemeint haben dürfte er damit UfL-Sprecher Jörg Bremersmann, der der Rede mit finsterer Miene folgte.

Ermahnende Worte fand Marcus Willen auch für seinen Nachfolger. Dessen Aufgabe sei es jetzt, das verloren gegangene Vertrauen bei der Verwaltung zurückzugewinnen. „Es sich nach diesem Wahlkampf zu erarbeiten, ist kein Pappenstiel.“ Wichtig sei, eigene Defizite zu erkennen und bereit zu sein, von den fachlich versierteren Kollegen zu lernen. „Auch ich habe das tun müssen.“ Zugleich seien die Bedarfe der Verwaltung anzuerkennen. „Wer in Löningen nach prekären Arbeitsbedingungen sucht, muss ins Rathaus und zur Polizei gehen. Gönnen Sie beiden Behörden, was sie brauchen“.

Er „habe fertig“ und verabschiede sich jetzt ins Privatleben, schloss Marcus Willen seine Ansprache, mit der die Ratsperiode ein bemerkenswertes Ende fand. Unter starkem Applaus, aber auch von verständnislosen Blicken begleitet, verließ er danach sofort das Forum, wobei er die Tür mit einem lauten Knall ins Schloss fallen ließ. Am anschließenden Imbiss im Foyer nahm Willen nicht teil.


zum Bild:
Bericht der Münsterländischen Tageszeitung vom 29.10.2021.


Quelle:
Münsterländische Tageszeitung vom 29.10.2021.

Terminvergabe und 3G

Ab Mittwoch, dem 01.12.2021, Zutritt zum Rathaus nur auf Terminvergabe und unter Einhaltung der 3G-Regelung.


zum Bild:
Grafik: Thommy Weiss  / pixelio.de.

Seite aufrufen

Kontakt zur Stadt Löningen

Stadt Löningen
Lindenallee 1
49624 Löningen
Telefon: 0 54 32 / 94 10-0
Telefax: 0 54 32 / 94 10-36
E-Mail: stadt@loeningen.de 

Seite aufrufen

Online-R@thaus

Onlineangebote der Stadt Löningen

Seite aufrufen

Aktuelles zum Coronavirus

fotoART by Thommy Weiss  / pixelio.de
Seite aufrufen

loeningenbringt.de

Löninger Einzelhändler starten einen „Bringservice“

Seite aufrufen

Richtfunk in Löningen

Kooperation mit EmslandTel.Net

Seite aufrufen

Wärme-Hallenbad (mit Sauna) Löningen

Vorübergehend geschlossen!

Seite aufrufen

moobil+

Das innovative Mobilitätssystem der Landkreise Cloppenburg und Vechta - Start: 01. Juni 2020 

Seite aufrufen

Infoblatt

Wohlfühlgarten für Biene & Co.

Seite aufrufen

Dorfentwicklungsplanung Löningen-Südost

Informationen rund um die Dorfentwicklungsplanung in der "Region Löningen-Südost"

Seite aufrufen

Solardachkataster

Informationen rund um die kreisweite Initiative.

Seite aufrufen

Kurzportrait

Löningen im Überblick...
Zahlen, Daten, Fakten und Imagefilm

Seite aufrufen

Stadtmarketing und Tourismus

Kartenverkauf, Übernachtungen, Gastronomie etc.

Seite aufrufen

Homepage Flüchtlingshilfe Löningen

Informationen rund um die Flüchtlingshilfe in Löningen...

Seite aufrufen

Wirtschaftsstandort Löningen

Löningen ist ein bestens aufgestellter Unternehmensstandort...

Seite aufrufen